Netzwerk "Naturpark-Schulen"

Mit Förderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) führt der VDN von Ende 2012 bis Ende 2014 das Projekt „Netzwerk Naturpark-Schulen“ durch. An dem Projekt sind bundesweit 14 Modell-Naturparke mit ihren Partnerschulen beteiligt.
Kern des Projektes ist der Aufbau einer festen, dauerhaften Kooperation zwischen den Naturparken und Schulen. Die Partnerschulen sollen Ende des Schuljahres 2013/14 als „Naturpark-Schule“ ausgezeichnet werden.

Die Auszeichnung erfolgt nach speziellen Kriterien, nach denen sich die Schulen verpflichten, Naturpark- und Umweltbildungsthemen regelmäßig im Unterricht zu verankern und damit auch einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung über biologische Vielfalt zu leisten.

Durch die Zusammenarbeit mit den Schulen werden wichtige Themen aus den Naturpark-Regionen wie Natur und Landschaft, Kultur und Handwerk sowie Land- und Forstwirtschaft regelmäßig im Unterricht oder auch in Exkursionen oder Projekttagen der Schulen behandelt.
Begleitend dazu wurden thematisch abgestimmte Unterrichtsmaterialien entwickelt, die die LehrerInnen in ihrer Arbeit unterstützen.

Außerschulische Partner wie Förster, Naturschützer und Landwirte werden einbezogen indem sie Exkursionen leiten, zu einem Besuch auf ihrem Hof einladen, Vorträge und Fortbildungen für SchülerInnen und LehrerInnen durchführen, sich in Projekttagen einbringen oder ihre Fähigkeiten und ihr Fachwissen weitergeben (z.B. beim Anlegen von Wildsträucherhecken oder Trockensteinmauern). Die SchülerInnen lernen auf diese Weise ihre Heimatregionen kennen und werden durch originäre Naturerfahrungen für das Einzigartige vor ihrer Haustür begeistert. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem Entdecken und Erleben der heimischen Tier- und Pflanzenwelt.
Durch wiederkehrende Erfahrungen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schule wird ein langfristiger Einfluss auf die Umwelteinstellungen und das Handeln der Lernenden erreicht.

Naturparke bieten den Lernenden vielfältige Lern- und Erfahrungsorte und die Möglichkeit, die heimische Natur vor der Klassentür zu entdecken. Spannende Exkursionen in verschiedene Lebensräume, vom Wald bis zum Moor, wecken Interesse für die Vorgänge in der Natur und machen abstrakte Begriffe wie "Biodiversität" greifbar.
Besonders einprägsam werden solche Erlebnisse, wenn die SchülerInnen selbst tätig werden können. Durch das Anlegen einer Insektenwiese auf dem Schulhofgelände mit anschließendem kontinuierlichen Monitoring durch die SchülerInnen beispielsweise, wird die Vielfalt der heimischen Natur selbst erfahrbar. Auch die Pflege einer Orchdieen-Wiese lässt die SchülerInnen selbstständig Biodiversität entdecken und öffnet die Augen für die Besonderheiten der eigenen Umgebung.

Thematische Ausflüge und Projektarbeiten greifen auch kulturelle Themen auf. Kunst und Handwerk in der Region, Geschichtliches, Sagen, Bräuche oder die Bedeutung der Landwirtschaft wecken Verständnis und regen zu einer nachhaltigen Lebensweise an.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.naturparke.de/naturpark-schulen


Bild 1

Dokumente

Beispiel Lehrermaterial Köcherfliegenlarve

Beispiel Lehrermaterial Pflanzenbestimmung

 

Besuchen Sie uns

Webseite Naturpark-Schulen



http://www.naturparke.de/naturpark-schulen

 

Weitere Infos

Verband Deutscher Naturparke

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld