Biodiversität interaktiv - Entwicklung und Evaluation eines multimedial gestützten Lernangebots

Seit Jahren kommt es unter Kindern und Jugendlichen zu einer immer stärkeren Naturentfremdung (vgl. Jugendreport 1997-2006). Ein auffälliger Aspekt ist die mangelnde Artenkenntnis heimischer Lebensformen – viele Kinder und Jugendliche kennen heute beispielsweise mehr Automarken als heimische Pflanzenarten. Der Schlüssel zur Natur sind dabei die Namen von Lebewesen.

Bisherige Bestimmungsliteratur, die zur Erarbeitung einer Artenkenntnis mit Jugendlichen genutzt wird, enthält eine Bebilderung der Arten oder einen textbasierten, dichotomen Bestimmungsschlüssel. Beide Formen waren bisher alternativlos, bedarf es doch einer Möglichkeit, die Vielfalt der Arten sowohl einfach als auch zuverlässig zu bestimmen. Zugleich stellen sich bei beiden Formen schnell Enttäuschungen bei Jugendlichen ein, da sie entweder zu komplex oder zu unübersichtlich sind.
Der hier entwickelte Ansatz bietet eine Alternative zu bisherigen Bildungsansätzen, da er Kindern und Jugendlichen ermöglicht, die Natur mithilfe moderner Möglichkeiten zu erfahren und zu verstehen. Anliegen des Projektes ist es Jugendliche, Schüler und Familien dort abzuholen und mithilfe von mobilen digitalen Endgeräten für die Natur zu faszinieren, die ihr direktes Handlungsumfeld betreffen. Unter Nutzung der vorhandenen technischen Möglichkeiten wurde ein multimedial gestütztes Konzept entwickelt, umgesetzt und evaluiert, das Vermittlung und Spaß miteinander verbindet. Durch die Zusammenarbeit von Spezialisten aus unterschiedlichen Bereichen wie Fachdidaktiker und Fachwissenschaftler der Universität Bamberg und Hannover, Programmierer der itour city guide GmbH, Lektoren des Kosmos Verlags und Mitarbeiter der Apple GmbH sind große Synergieeffekte entstanden. In enger Kooperation mit Nationalparks und Partnerschulen wurde das Konzept kontinuierlich evaluiert und nach ca. 3 Jahren Entwicklungsarbeit in die Praxis transferiert.

Ziel des Projektes war es, auf der Basis mobiler Endnutzer-Geräte eine funktionsfähige Lernumgebung zu entwickeln, die unter Zuhilfenahme von Raum- und Zeitdaten die Bestimmung von Gehölzen in Deutschland und marinen Muscheln und Schnecken ermöglicht. Mit der App „Bäume und Sträucher sicher bestimmen“ (erhältlich im App Store für 9,99 €) können 338 Bäume, mit der App „Muscheln und Schnecken sicher bestimmen“ (erhältlich im App Store für 9,99 €) 170 Mollusken der Nord- und Ostsee bestimmt werden. Die Programmierung erfolgt in Kooperation mit der itour city guide GmbH, die Daten kommen weitestgehend vom Kosmos Verlag und die Hard- und Software von Apple. Dabei bietet das Multimediagerät die Möglichkeit, die Lernenden in Kleingruppen ohne eine Lehrkraft arbeiten zu lassen. Neben den Bildungszielen im Bereich der Ökologie (wie Artbestimmung, Nutzung, etc.) werden auch soziale Ziele verfolgt: Über das digitale Medium sollen Jugendlich wieder zum Spielen und Entdecken der Natur in Gruppen angeregt werden. Darauf aufbauend sind didaktische Leitlinien für die Vermittlung von Artenkenntnissen mit multimedialer Unterstützung entwickelt worden.

Nach einer Arbeitszeit von 4 Jahren im Projekt „Biodiversität interaktiv“ wurden zentrale Ziele erfolgreich umgesetzt. Hierbei musste eine sehr umfangreiche Datenbank entwickelt werden, die auf Fachinhalte sowie Fotos und Videos der Artengruppen aufbaut. Die große Medienresonanz sowohl in der Öffentlichkeit als auch auf Fachebene sowie die Download-Zahlen von über 40.000 Exemplaren verdeutlicht die Bedeutung der Projektarbeit. Auf Grundlage der formativen Evaluation wurde die App verbessert und erneut der Öffentlichkeit sowie im App Store zur Verfügung gestellt. Insbesondere die wissenschaftliche Begleitung hat gezeigt, dass trotz Zusammenführung der verschiedenen Expertisen der Projektpartner die Artansprache eine Herausforderung bleibt, wenn auch zentrale Schritte fachdidaktisch geklärt werden konnten. Zurzeit wird die Erweiterung des Programms auf andere Artengruppen und eine Übertragung auf andere Betriebssysteme geprüft.

In der Disseminationsphase wurde das Projekt national und international präsentiert und kooperiert darüber hinaus mit folgenden Partnern:
• In Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Hainich und Wattenmeer wurde das System erfolgreich erprobt, den Kooperationspartnern übergeben und stehen nun zum Einsatz bereit.
• Das Projekt und der Bestimmungsschlüssel ist kostenlos unter www.ikosmos.org mit Unterrichtsmaterialien verfügbar
• Das Projekt kooperiert mit dem Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU), indem es Mitgliedern und Interessierten auch eine soziale Vernetzung ermöglicht.
• In einer zentralen Fachtagung bei der DBU sowie mehreren Fachtagungen wurde das Projekt durch Vorträge, Poster und Workshops präsentiert.
• Es wurden zwei erfolgreiche Dissertationen angefertigt, eine dritte ist in Bearbeitung
• Das Projekt ist national und international publiziert worden, unter anderem in der Zeitschrift „Unterricht Biologie“ sowie in fachdidaktischen Forschungsbeiträgen.

Video:


Bild 1
Bild 2

Bild 3

Dokumente

Pressemitteilung

 

Besuchen Sie uns

https://itunes.apple.com/de/app/baume-und-straucher-sicher/id540326038?mt=8

Markusplatz 3
96047 Bamberg

Öffnungszeiten: Digital 24 Std.

Herr Jorge Groß
Tel.:0951-863-1971
jorge.gross@uni-bamberg.de
http://www.ikosmos.org

 

Weitere Infos

Otto-Friedrich-Universität Bamberg Prof. Dr. Jorge Groß Didaktik der Naturwissenschaften Markusplatz 3, 96047 Bamberg in Kooperation mit: - Leibniz Universität Hannover - Franckh-Kosmos Verlags-GmbH
Bamberg

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld