Bürgerheide - Wohnortnaher Naturschutz für alle

Weiterentwicklung:

Ein Highlight war das erstmalige Angebot, eine Eselherde unter Anleitung über die Heideterrasse zur Dellbrücker Heide zu führen. Dies war dank der Deutschen Umwelthilfe möglich, die den Erhalt des Geländes durch die Finanzierung der Eselbeweidung unterstützt. Viele Interessenten und aktive Ehrenamtler nahmen an der Wanderung teil. Die Kindergruppe Heide-Kids wächst stetig, so dass wir eine weitere Kindergruppe gegründet haben. Bei den Pflegeeinsätzen kommen immer wieder neue, naturbegeisterte Menschen hinzu, so dass wir das Angebot ausweiten. Jeder kann nach seinen Fähigkeiten unterstützen. Die Heide-Kids sind auch dabei. Die BUND-Patenschule ist weiter aktiv. Bei den folgenden Einsätzen in der Heide wird der Erhalt des Lebensraums für die Zauneidechsen und Kreuzkröten noch mehr in den Fokus gesetzt. Neu ist hier die fachkundige Anleitung des BUND Arbeitskreises Amphibien und Reptilien, der die fachliche Anleitung zu den besonderen Vorkommen von Zauneidechsen und Kreuzkröten stellt. Der GEO-Tag der Artenvielfalt in der Dellbrücker Heide mit großer Beteiligung von Alt und Jung, von Interessenten über Fachleute, bestärkt das Interesse an diesem wertvollen Lebensraum und motiviert uns weiter, kreativ zu bleiben. Aussichtspunkte weiter auszubauen, Ideen um Informationen zum Lebensraum Heide allen besser zugänglich zu machen und weitere spannende Aktionen, wie unsere Freizeit für Kinder, sind die nächsten Planungen.

Ursprüngliche Bewerbung:

Spaziergänger, Naturbegeisterte, Schüler, Anwohner und Jogger. Viele von Ihnen möchten sich aktiv für den Erhalt der Natur von ihrer Haustür einsetzen. Der BUND Köln macht dies möglich.
Unser ehrenamtliches Fachteam leitet das Projekt. Wir koordinieren die unterschiedlichsten Fähigkeiten der Bürger, damit sie sich einbringen können. Durch die enge Zusammenarbeit mit Behörden, anderen Naturschutzvereinen, Bürgervereinen und anderen Interessierten ergab sich schnell ein erfolgreiches Netzwerk.

Unser Fachteam stärkt durch Exkursionen, Vorträge an Schulen und bei ansässigen Interessensgruppen die Kenntnisse, das Interesse und einen erweiterten Blick für die Komplexität und Vielfalt an der umliegenden Natur. Das Angebot, unter Anleitung aktiv an dem Erhalt des Naturschutzgebietes um die Ecke teilnehmen zu können, sei es durch Biotop-Pflege, Öffentlichkeitsarbeit oder andere Aktivitäten, motiviert unser wachsendes Dellbrücker-Heide -Team ihre Ideen und Fähigkeiten einzubringen und dies bei dem regelmäßigen Stammtisch vorzustellen. Die Patenschaft zur benachbarten Schule mit der jährlichen großen Mit-Mach-Aktion in der Heide ist nur ein Beispiel, wie mit Spaß und für Städter ungewöhnlichen Aktivitäten, wie Bäume fällen oder manuelles Sensen, eine vielfältige, erlebenswerte Natur entwickelt und erhalten werden kann. Auch unsere Ferienfreizeit, die regelmäßige Kindergruppe und die Jahresabschlussfeier für das Team werden gut angenommen.
Durch Internetpräsenz, Presseberichte, Informations-Flyer sind unsere Aktivitäten gut zugänglich.
Dies führte auch dazu, dass Kontakt zu anderen Akteuren im Naturschutz Kontakt hergestellt wurde, Erfahrungen ausgetauscht wurden und Kooperationen entstanden.
Schon nach zwei Jahren zeigt sich, sowohl an den zahlreichen, engagierten Ehrenamtlern, als auch am Zustand es Biotops, dass das Konzept: „Nachhaltige Entwicklung und Erhalt der Kulturlandschaft Heide durch Einbezug der Bürger im Naturschutzgebiet Dellbrücker Heide“ , unbedingt vom BUND weitergeführt wird und auf andere Biotope ausgeweitet wird.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Informations-Flyer zur Dellbrücker Heide

 

Besuchen Sie uns

Dellbrücker Heide

Lupinenweg
51069 Köln

Öffnungszeiten: Exkursion: März-Oktober 3. Donnerstag im Monat von 17-19 Uhr, Treffpunkt:S-Bahn Haltest. Köln-Dellbrück

Herr Holger Sticht
bund.koeln @ bund.net
http://dellbrücker-heide.net

 

Weitere Infos

Köln

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld