Biologische Vielfalt Brunnengraben Mengen, Gemeinde Schallstadt

2. Weiterentwicklung:

Unter dem Motto "Biotopverbund" haben wir 2017 entlang des Brunnengrabens weitere 25 Hochstamm-Obstbäume und zwei Dutzend heimische Sträucher gepflanzt. Es sind alte Obstbaumsorten. Die Nachbargemeinde Ehrenkirchen hat (Spatenstich 15. November 2017) in Fortsetzung unserer Aktion auf Norsingener Gemarkung weitere Bäume gesetzt. Damit gehört der Brunnengraben nach Aussage des RP Freiburg mit einer vernetzten Gesamtlänge von jetzt über zwei Kilometern zur Modellregion "Biotopverbund MarkgräflerLand MOBIL". Um die Öffentlichkeit stärker für das Thema "Biotopverbund" zu sensibilisieren, haben wir die vom BUND konzipierte Wanderausstellung "Vernetzte Landschaft - lebendige Vielfalt" für Februar 2018 nach Mengen geholt. Sie veranschaulicht in Text und Bild, wie es um die Tiere, Pflanzen und ihre Lebensräume heute bestellt ist und zeigt Möglichkeiten auf, den Artenrückgang aufzuhalten. Weitere gemeinsame Einzelaktionen mit der Alemannenschule, wie die Aufstellung einer Steinpyramide aus Bruchsteinen für die Ringelnatter und die Anbringung weiterer Vogelkästen sind in Planung. Beim nächsten "Brunnengrabenfestle" 2018 wird die Lehrtafel "Die Steinzeit in Schallstadt, Wolfenweiler und Mengen" eingeweiht. Des weiteren planen wir die Aufstellung von Sitzbänken entlang der Neuanpflanzung 2015 und 2017. Das Regierungspräsidium Freiburg hat vor, eine Lehrtafel "Biotopverbund MarkgräflerLand MOBIL" aufzustellen, wahrscheinlich an der Gemarkungsgrenze zwischen Mengen und Norsingen.

Weiterentwicklung:

Im Jahr 2015 wurden: 1. Etwa 30 Nistkästen aufgehängt für die bedrohten Arten Steinkauz, Wendehals und Gartenrotschwanz. Eine zweite Brut des Steinkauzes beringt. Junge Turmfalken sind 2015 am Brunnengraben wieder ausgeflogen. 2. Einweihung der "Keltentafel", mit dem ÖKOMOBIL wurden Schulkinder im Biogarten über das vielfältige und faszinierende Leben der Tiere im Teich informiert. 3. Unterstützung des Projekts "Modellregion Biotopverbund MarkgräflerLand MOBIL". Die Landschaft zwischen Schwarzwald und Rhein soll für Tiere und Pflanzen wieder "durchgängiger" werden, ihre ökologischen Wechselbeziehungen bewahren, wieder herstellen und neu entwickeln. Pachtverhandlungen über eine ca. 60 Ar große, 30 Jahre alte Obstanlage mit ca. 350 Bäumen sind fast abgeschlossen. 4. Mit der Pflanzung von mehr als 20 Hochstamm-Obstbäumen, z.B. Dollenseppler, Löhrpflaume, Oberösterreichische Weinbirne, Zibarten, wurde der Naturlehrpfad um ca. 400 Meter in Richtung Norsingen verlängert, dabei sind auf diesem Abschnitt zwei Benjeshecken angelegt worden. 5. Im Mai 2016: Einweihung eines "Römerbrunnens" und Aufstellung eines größeren Insektenhotels am Naturlehrpfad Brunnengraben im Rahmen eines Festes mit der Alemannenschule Mengen.

Ursprüngliche Bewerbung:

Durch gezielte Aufwertungsmaßnahmen entlang des Fliessgewässers "Brunnengraben" möchten wir nicht nur die Pflanzen- und Tierwelt schützen und erhalten, sondern durch die Schaffung neuer Lebensräume zum Schutz und Erhalt der natürlichen Umwelt beitragen bzw. schon bei den Kindern und Schülern die eminente Bedeutung der biologischen Vielfalt (Biodiversität) als Lebensgrundlage neu wecken und stärken.

Seit 2005 haben wir durch Anpflanzungen von Bäumen und Sträuchern, durch das Aufstellen von naturkundlichen und geschichtlichen Lehrtafeln und auch Sitzbänken aus dem öden Bachlauf einen lebendigen Naturlehrpfad entwickelt. Viele Tier- und Pflanzenarten sind dorthin zurückgekehrt.
Ab 2009 beteiligen wir uns mit dem Regierungspräsidium Freiburg, Ref. 56 und der Alemannenschule am Aktionsplan "Biologische Vielfalt - 111 Arten-Korb" Baden-Württemberg. Unsere gemeinsam mit der Alemannenschule von 2006 - 2012 durchgeführten Aktionen haben wir bereits aufgezeigt.
2013 haben wir am Brunnengraben künstliche Turmfalkenhöhlen und zusammen mit den ViertKlässlern eine größeren Anzahl von Vogelkästen montiert und aufgehängt, die zwischenzeitlich alle angenommen wurden. Weiteres: Ausstellung "Schmetterlinge" und Bau einer Kräuterspirale und diese mit Kräuterpflanzen bestückt. Durch ihre hübschen Blüten locken sie nicht nur viele Insekten an, sondern bieten auch Eidechsen, Kröten und Vögel gute Lebensbedingungen zur Förderung der biologischen Vielfalt.
2014/2015: Einweihung der neuen Lehrtafel "Kelten", Aktion "Streuobstwiesen", Herausgabe des Jubiläumskalenders, Neupflanzung von Obstbäumen, Sträuchern und zwei Benjeshecken.
2016: Einweihung des Römerbrunnens, Herausgabe der 80seitigen Fibel zum Naturlehrpfad Brunnengraben
Weiterentwicklung 2017/2018:
Unter dem Motto "Biotopverbund" haben wir 2017 weitere 25 Hochstamm-Obstbäume und zwei Dutzend heimische Sträucher gepflanzt. Es sind alte Obstbaumsorten, wie z.B. Jakob Fischer, Kaiser Wilhelm, Danzinger Kantapfel u.a..
Nach dem Spatenstich am 15. November 2017 mit dem Bürger-meister der Nachbargemeinde Ehrenkirchen wurden auf Norsingener Gemarkung weitere Bäume gesetzt. Der Brunnengraben ist nach Aussage des Regierungspräsidiums Freiburg mit einer vernetzten Gesamtlänge von jetzt über zwei Kilometern Teil der Modellregion "Biotopverbund MarkgräflerLand MOBIL" geworden.
Um die Öffentlichkeit stärker für die Zusammenhänge zum Thema "Biotopverbund" zu sensibilisieren, hat der Arbeitskreis Naturlehrpfad Brunnengraben die vom BUND konzipierte Wanderausstellung "Vernetzte Landschaft - lebendige Vielfalt" nach Schallstadt - Mengen geholt. Sie veranschaulicht in Text und Bild, wie es um die Tiere, Pflanzen und ihre Lebensräume heute bestellt ist und zeigt Möglichkeiten auf, den Artenrückgang aufzuhalten.
Weitere gemeinsame Einzelaktionen mit der Alemannenschule, wie die Aufstellung einer Steinpyramide aus Bruchsteinen für die Ringelnatter, die sich seit letztem Jahr am Brunnengraben angesiedelt hat und die Anbringung weiterer Vogelkästen, die wieder zusammen mit den Schülern der Alemannenschule montiert werden, u.a. auch für den Wiedehopf, sind in Planung. Übrigens hat auch der Steinkauz in den vergangenen zwei Jahren wieder erfolgreich gebrütet.
Neben dem Bereich Ökologie kommt auch die Archäologie nicht zu kurz. Beim nächsten "Brunnengrabenfestle" am 7. Mai 2018 besucht uns zur großen Freude der Alemannschule wieder das "Ökomobil" vom Regierungspräsidium Freiburg. Höhepunkt wird an diesem Tag die Einweihung der Lehrtafel "Die Steinzeit in Schallstadt, Wolfenweiler und Mengen" sein.
Des weiteren planen wir die Aufstellung weiterer Sitzbänke entlang der Neuanpflanzung 2015 und 2017. Das Regierungspräsidium Freiburg plant eine Lehrtafel "Biotopverbund MarkgräflerLand MOBIL" aufzustellen, wahrscheinlich an der Gemarkungsgrenze zwischen Mengen und Norsingen.

Bezug zur biologischen Vielfalt:

Wie können durch gezielte Aufwertungsmaßnahmen frei lebende Tiere (Vögel und Fließgewässerinsekten, besonders Libellen), Pflanzen und Bäume, insbesondere gefährdete und vom Aus- sterben bedrohte Arten geschützt bzw. ihr Lebensraum erhalten und weiterentwickelt werden?
Wir haben seit 2005 über 200 einheimische Wildsträucher, 20 verschiedene alte Apfel- und Birnbaumsorten z. B. Bohnapfel, Berner Rosenapfel und 10 verschiedene heimische Weidenbäume gepflanzt und pflegen sie. Zwei Benjeshecken, eine Kräuterschnecke und Trockenmauer wurden angelegt, die Zauneidechse hat sie schon besiedelt. Aktionen für Tiere: Steinkauz, Turmfalke, Mehlschwalbe, Libellen, Amphibien und Reptilien wurden durch geeignete Nist- bzw. Rückzugsangebote wieder angesiedelt.
Pflanzung von über 20 Obstbäumen, z. B. Zibarten, Dollenseppler, Löhrpflaume, Oberösterr. Weinbirne und Pflanzung heimischer Sträucher. Anlegen von zwei „Benjeshecken“, die im Verlauf von einigen Jahren nach Einbringung von Ästen von selbst zu dichten Hecken heranwachsen.


Bild 1
Bild 2

Bild 3
Bild 4

Dokumente

Bilderserie und Zeitungsartikel (Anhang)

Anhang 1

Anhang 2

Anhang 3

Anhang 4

Anhang 5

Badische Zeitung Freiburg 2016/2017: Artikel über den Naturlehrpfad Brunnengraben Mengen Gde. Schallstadt

 

Besuchen Sie uns

Naturlehrpfad Brunnengraben Mengen

Beim oberen Bäumle 4
79227 Schallstadt-Mengen

Öffnungszeiten: 24 Stunden / 7 Tage

Herr Leonhard Siegwolf
Tel.:07664 2577
info@brunnengraben-mengen.de
http://www.brunnengraben-mengen.de

 

Weitere Infos

Leonhard Siegwolf und Arbeitskreis
Schallstadt-Mengen

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld