"Junior Ranger" - Kinder und Jugendliche als Botschafter für die Nationalen Naturlandschaften

EUROPARC Deutschland und WWF haben partnerschaftlich mit den Nationalen Naturlandschaften (NNL) das Ziel, die biologische Vielfalt zu bewahren und die Menschen dafür zu gewinnen. Dabei spielt die Einbindung von Kindern und Jugendlichen durch Bildungsarbeit eine wichtige Rolle. Seit 2008 entwickeln sie gemeinsam das bundesweite Junior–Ranger-Programm, um Kinder für Natur, natürliche Dynamik und die Nationalen Naturlandschaften zu begeistern und ihr aktives Mitwirken zu ermöglichen. Das Programm basiert auf einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Abenteuer, Spiel und Spaß fördern die Kreativität und die Persönlichkeit der Kinder.

Es richtet sich überwiegend an Kinder von 7 bis 12 Jahren und umfasst vier Säulen, die unterschiedliche Zugangswege und Qualifikationsmöglichkeiten zum Junior Ranger bieten.
Begleitet von Rangern erkunden Kinder und Jugendliche die NNL. Sie lernen die Werte, Aufgaben und Besonderheiten der Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks kennen, kommen mit seltenen Arten und insbesondere den Verantwortungsarten in Kontakt, setzen sich mit natürlichen, historischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auseinander und entwickeln die erforderlichen Kompetenzen für eine nachhaltige Entwicklung. Auf diese Weise erhalten sie eine Ausbildung zum Junior Ranger und das JR-Abzeichen, das ähnlich dem 'Seepferdchen' ein fester Bestandteil der Kindheit werden soll. Die 4 Säulen - Region, Schule, Web und Entdeckertour - holen die Kinder dort ab, wo sie sich aufhalten: draußen, im Unterricht, im Internet oder in den Ferien. So hat jedes Kind die Möglichkeit Junior Ranger zu werden. Allen Säulen liegen einheitliche Leitlinien für die Bildungsarbeit im Sinne einer BNE zugrunde.

Leitlinien für Werte, Wissen, Fähigkeiten und Kompetenzen:
1. Kategorien und Verteilung der Nationalen Naturlandschaften, deren Besonderheiten und Aufgaben
2. Aufgaben von Rangern und anderen Naturschutzakteuren in den Naturlandschaften
3. Weltweite Dimension des Naturschutzes und wichtige Akteure
4. Landschaften, Lebensräume und Arten in den NNL und Bedeutung der biologischen Vielfalt
5. Globale Bedeutung von Lebensräumen und Arten
6. Menschen in den Naturlandschaften – Geschichte, Kultur und nachhaltige Nutzung
7. selbständige Erschließung und Bewertung interdisziplinärer Informationen als Grundlage der eigenen Meinungs- und Entscheidungsfindung zum Handeln
8. Reflexion des eigenen Lebensstils und Perspektiven anderer erfassen (Perspektivwechsel und Empathie)
9. Zusammenhang Lebensstil und biologische Vielfalt (Klima, ökologischer Fußabdruck)
10. Verantwortungsvolles Handeln unter Berücksichtigung globaler Zusammenhänge
11. Verhaltensregeln und erforderliche Ausrüstung in der Natur
12. Motivations- und Begeisterungsfähigkeit, Spaß an neuen Herausforderungen und die Fähigkeit Initiativen zu starten

Säule „Junior-Ranger-Region“
In den Junior-Ranger-Gruppen, qualifizieren sich Kinder und Jugendliche unter fachlicher Begleitung zu „Junior Rangern“. Sie setzen eigene Projekte um, machen sich für Natur- und Artenschutz stark und werden somit zu wichtigen Multiplikatoren der biologischen Vielfalt. Viele beteiligen sich bereits seit Jahren am GEO Tag der Artenvielfalt und in 2012 beteiligen sich die Junior Ranger an der Aktion „Wandern für die Biologische Vielfalt“. Für Jugendliche ab 12 Jahren (JR+) wird aktuell ein Aufbauprogramm entwickelt um sie stärker in das Schutzgebietsmanagement einzubeziehen.

Säule „Junior Ranger auf Entdeckertour“
Dieses Angebot richtet sich vorrangig an Kinder und deren Familien, die ihre Ferien in einer Nationalen Naturlandschaft verbringen. Entdeckerhefte ermöglichen ihnen die Erkundung der Artenvielfalt eines Gebietes ohne Begleitung. Über Forschungsaufträge und das Lösen von Aufgaben können die Kinder den Titel „Junior Ranger auf Entdeckertour“ erlangen. Aber auch im Zuge von sogenannten Entdeckercamps können sich Kinder zum „Junior Ranger auf Entdeckertour“ qualifizieren.

Säule „Junior-Ranger-Web“
Auf der Internetseite www.junior-ranger.de kann sich jedes Kind im Bereich „Web“ ab Herbst 2012 eine Basisstation einrichten und von dort auf Abenteuerreise durch die Nationalen Naturlandschaften gehen. Auf diese Weise erlernen Kinder spielerisch die Bedeutung der biologischen Vielfalt kennen und werden für den Aufenthalt in der Natur und in einer NNL vorbereitet und motiviert. Sind alle Abenteuer bestanden haben sich die Kinder zum „Junior-Ranger-Web“ qualifiziert.

Säule „Junior-Ranger-Schule“
In Form eines Unterrichtsmoduls werden die Inhalte des Junior-Ranger-Programms in die Schulen gebracht. Die Kinder werden auf eine Junior-Ranger-Qualifikation vorbereitet und sollen dann z.B. in einer Projektwoche oder als Klassenfahrt in eine NNL reisen und die Kenntnisse vor Ort in der praktischen Anwendung vertiefen. Schüler können sich so zu „Junior Ranger in Schulen“ qualifizieren.

Video:



Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld