Adina Arth | Studentin und junge Visionärin an der Schnittstelle von nachhaltiger Entwicklung und Biodiversität, Teilnehmerin an den Jugendkongressen „Jugend, Zukunft, Vielfalt“

"Die biologische Vielfalt auf unserem Planeten ist einzigartig und wunderschön. Jede einzelne Art und jedes einzelne Lebewesen auf der Erde trägt zu diesem Reichtum der Natur bei.

Leider hat der Verlust der biologischen Vielfalt in den letzten Jahren und Jahrzenten dramatische Ausmaße angenommen. Dieser Rückgang betrifft jedoch nicht nur die weit entfernten tropischen Regenwälder, sondern auch die Natur um uns herum, hier in Deutschland.

Ein Teil des Problems besteht darin, dass das Thema Biodiversität nach wie vor noch zu wenig Aufmerksamkeit erfährt und auch der unglaubliche Wert der biologischen Vielfalt nicht bekannt genug ist.

Dabei ist Biodiversität so viel mehr als nur interessant und facettenreich. Fast alle unserer Lebens- und Wirtschaftsbereiche sind direkt oder indirekt mit der biologischen Vielfalt verwoben oder sogar von ihr abhängig. Das betrifft beispielsweise sowohl unsere Erholung in der Natur, als auch die Entwicklung von Medikamenten dank Entdeckungen der genetischen Vielfalt der Pflanzen. Die cleversten Entwicklungen in der Technik und im Bau sind unter anderem durch die unterschiedlichsten Lösungen der Natur inspiriert. Nicht zuletzt tragen zahlreiche Insekten- und Bienenarten jeden Tag zur Bestäubung der unterschiedlichsten Pflanzen bei. Erst dadurch entsteht ein Großteil unserer Lebensmittel.

Als Jugendbotschafterin setze ich mich darum für den Erhalt der biologischen Vielfalt ein. Ich möchte dazu beitragen, dass das Thema bekannter wird und vor allem auch außerhalb des Naturschutzes an Bedeutung gewinnt.

Ich bin davon überzeugt, dass die biologische Vielfalt uns allen jeden Tag auf die unterschiedlichste Weise zugutekommt. Und genauso kann jeder einzelne von uns jeden Tag zu ihrem Erhalt beitragen!"

 

Kurzbiographie Adina Arth

Adina Arth, geboren 1994, ist seit 2012 ehrenamtlich im Naturschutz aktiv. Nach ihrem ökologischen Freiwilligendienst in Australien im Jahr 2013 studierte sie den internationalen Bachelorstudiengang „Landschaftsökologie und Naturschutz“ mit Stationen in Norwegen und Costa Rica. Seit 2017 macht sie ihren Master in „Sustainability, Society and the Environment” an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Sie interessiert sich besonders für den internationalen Naturschutz und die Frage, wie das Thema Biodiversität weiter in die Gesellschaft und die Wirtschaft getragen werden kann. Darum ist Adina Arth seit Anfang 2015 in der Arbeitsgruppe „Biodiversität und Internationales“ der Naturschutzjugend engagiert. Als Jugenddelegierte nimmt sie 2018 an den Verhandlungen der UN-Biodiversitätskonvention teil. Seit 2018 ist sie Jugendbotschafterin der UN-Dekade Biologische Vielfalt.

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld