Vielfalt News Nr. 153 | 14. Januar 2020

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

 

das letzte Jahr der UN-Dekade Biologische Vielfalt ist angebrochen. Und auch 2020 engagiert sich die UN-Dekade Geschäftsstelle im Rahmen von Veranstaltungen für den Erhalt der Naturvielfalt. So ist sie bspw. am 23. Januar in Berlin an einem Fachforum zum Thema „Landwirtschaft und Biodiversität“ beteiligt, das in Kooperation mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN), der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft (DSK), dem Deutschen Bauernverband (DBV), der Umweltstiftung Michael Otto (UMO) und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) erfolgt.

 

Auch für dieses Jahr hat die Fachjury wieder zahlreiche neue UN-Dekade-Projekte zur Auszeichnung ausgewählt. Eine Übersicht der neuesten Projekte erhalten Sie neben spannenden Infos, Publikationen und Terminen zum Thema Biodiversität in unseren ersten Vielfalt News dieses Jahres.

 

Wir wünschen Ihnen für das neue Jahr alles Gute und viel Spaß beim Lesen

Ihr UN-Dekade-Team

Aktuelle Themen

Blühstreifen in der Stadt erleichtern Insekten die Nahrungssuche. | © iStock/querbeet

Wettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ startet

Das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ ruft Kommunen dazu auf, Ideen für mehr Natur im urbanen Raum und zum Insektenschutz zu entwickeln. Das Projekt startet im Frühjahr 2020 und wird bis Juli 2024 vom Bundesumweltministerium (BMU) gefördert.

Zum Artikel
Logo des Bundespreis Stadtgrün | © BMI

Bundespreis Stadtgrün 2020

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) verleiht in diesem Jahr zum ersten Mal den Bundespreis Stadtgrün. Damit würdigt das BMI Städte und Gemeinden, die sich für mehr urbane Natur engagieren.

Zum Artikel
Wilde Honigbienen nisten in Baumhöhlen. | © iStock/ViktoriiaNovokhatska

Baumhöhlen für wilde Honigbienen

Forscherteams aus vier Ländern haben untersucht, wo es in Europa geeignete Lebensräume für wildlebende Honigbienen gibt. Die Wissenschaftler/innen kamen zu dem Schluss, dass europaweit Nistplätze für etwa 80.000 Wildbienenkolonien existieren.

Zum Artikel
Saldurbach im Matschertal (Südtirol-Italien) | © Eurac Research/Alberto Scotti

Beweidete Flächen machen Bäche artenreicher

Ökolog/innen von Eurac Research haben die Artenvielfalt wirbelloser Tiere in Gebirgsbächen Südtirols (Italien) untersucht. Das Ergebnis: Flussläufe, die durch beweidete Flächen fließen, weisen sowohl eine höhere Biodiversität als auch größere Populationen auf.

Zum Artikel

Neue UN-Dekade Projekte

Frisch geschlüpfte Heidelibelle.| © Dr. Stefan Böger

Neue UN-Dekade-Projekte im Überblick

Seit dem letzten Newsletter sind eine ganze Reihe neuer Projekte in den beiden UN-Dekade Wettbewerben ausgezeichnet worden. Hier ein Überblick für Sie.

Zum Artikel

Termine und Publikationen

Mehr Biodiversität in der Landwirtschaft – darum geht beim Fachforum der UN-Dekade. | © iStock.com/Kinek00

23. Januar, Berlin

Fachforum: Vielfältige Landschaft gemeinsam gestalten – Landwirte engagieren sich für Biodiversität (13. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung)

Zum Artikel
Logo des Umweltbundesamtes (UBA) | © UBA

Innenentwicklung in städtischen Quartieren

Publikation des Umweltbundesamtes (UBA): „Innenentwicklung in städtischen Quartieren: Die Bedeutung von Umweltqualität, Gesundheit und Sozialverträglichkeit“

Zum Artikel
Logo des Bundesumweltministeriums (BMU) | © BMU

Eckpunkte für mehr Nachhaltigkeit im Ackerbau

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat Eckpunkte für biodiversitätsfreundliche Ackerbaustrategien veröffentlicht. Die Strategie kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Zum Artikel
Wie warnen Bäume einander vor Feinden? Das und mehr erfahren Sie im Film „Das geheime Leben der Bäume“. | © iStock/jotily

Start des Kinofilms „Das geheime Leben der Bäume“

Am 23. Januar startet der Film „Das geheime Leben der Bäume“ in den deutschen Kinos. Der Film zum gleichnamigen Buch von Peter Wohlleben liefert faszinierende Einblicke in den Lebensraum Wald.

Zum Artikel

Wussten Sie schon, ...

Die Gebiete der Stadt, die die Fledermäuse für das Pendeln zwischen Tag- und Nachtquartieren bevorzugen | © Voigt & Gras/Leibniz-IZW

Wussten Sie schon, dass Licht das Verhalten nachtaktiver Tiere beeinflusst?

Forscher/innen des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) haben die Reaktion von Fledermäusen auf künstliches Licht untersucht.

Zum Artikel
Ihr dickes, borstiges Fell hält Wildschweine im Winter schön warm. | © iStock/Thomas_Zsebok_Images


Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld