Vielfalt News Nr. 151 | 05. November 2019

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

 

zahlreiche Zugvögel wie Kraniche und Gänse machen sich wieder auf den Weg zu ihrem Winterquartier. Und auch die Turteltaube ist in den Herbstmonaten unterwegs in den Süden. In Deutschland ist diese Art vom Aussterben bedroht. Sie wurde vom NABU und dem Landesverbund für Vogelschutz Bayern (LBV) zum Vogel des Jahres 2020 gekürt. Mehr dazu lesen Sie in diesen Vielfalt News.

 

Darüber hinaus finden Sie in unserem Newsletter wieder weitere spannende Nachrichten und Publikationen zum Thema Biodiversität. Und um Ihnen zu zeigen, wie man sich auch im Kleinen für den Erhalt unserer Vielfalt einsetzen kann, haben wir Ihnen eine Übersicht der neuesten UN-Dekade-Projekte zusammengestellt.

 

Wir wünschen eine schöne Herbstzeit!

Ihr UN-Dekade-Team

Aktuelle Themen

Logo des Bundesumweltministeriums | © BMU

Klimaschutzpaket der Bundesregierung

Mit einem umfassenden Klimaschutzpaket hat die Bundesregierung neue Maßnahmen zum Schutz des Klimas auf den Weg gebracht. Vorgaben, Anreize sowie Förder- und Investitionsprogramme sollen helfen, die Klimaziele auch in Deutschland zu erreichen.

Zum Artikel
Der Vogel des Jahres 2020: die Turteltaube | © NABU/M. Wimbauer

Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

Naturschutzverbände haben die Turteltaube zum Vogel des Jahres 2020 ernannt. Wie der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV) erklären, sei es damit zum ersten Mal ein gefährdeter Vogel der weltweiten Roten Liste, der mit dieser Auszeichnung gekürt wird.

Zum Artikel
Kopfportrait von Parahypsugo happoldorum | © J. Decher 2009

Neue Fledermausgattung aus Westafrika beschrieben

Eine Forschergruppe aus Bonn und Eswatini hat Fledermäuse aus einem Regenwald in Guinea als neue Gattung und Art beschrieben. Die Tiere, die bereits 2008 von dem Bonner Zoologen Jan Decher und seinem Team gefangen worden sind, konnten nun erstmals eindeutig bestimmt werden.

Zum Artikel

Neue UN-Dekade Projekte

30 neue Obstbäume alter Sorten wurden auf der Streuobstwiese angepflanzt. | © Eva-Maria Dünkel

Neue UN-Dekade-Projekte im Überblick

Seit dem letzten Newsletter sind eine ganze Reihe neuer Projekte in den beiden UN-Dekade Wettbewerben ausgezeichnet worden. Hier ein Überblick für Sie.

Zum Artikel

Termine und Publikationen

In den marinen Tropen sind die Veränderungen der biologischen Vielfalt am stärksten.

Forscherteam untersucht Veränderungen der biologischen Vielfalt

In einer Studie hat ein internationales Forscherteam die Veränderung der Artenzusammensetzung in Ökosystemen untersucht. Es konnte festgestellt werden, dass lokale Entwicklungen nicht unbedingt auch den globalen Artenverlust widerspiegeln.

Zum Artikel
Ein Vergrößern der Wälder kann wesentlich dazu beitragen, das Pariser Klimaziel zu erreichen – konkurriert allerdings mit der Landwirtschaft um Fläche. | © Sam Rabin, KIT

Neue Studie zum Klimaschutz

Aufforstung kann einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und der Begrenzung der Erderwärmung leisten. Um die Wälder ausreichend zu vergrößern, ist aber auch eine Umstellung unseres Lebensmittelsystems nötig. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie von Forscher/innen am Karlsruher Institut für Techno

Zum Artikel
Artenvielfalt fördern, Schöpfung bewahren, gemeinsam aktiv werden | © Infoportal Kirchenland

Infoportal Kirchenland gestartet

Das „Infoportal Kirchenland“ informiert darüber, wie die Biodiversität auf Agrarflächen im Eigentum der Nordkirche gefördert werden kann. Über die Webseite können sich Pastor/innen, Mitglieder der Kirchengemeinde, Landwirt/innen und weitere Interessierte unkompliziert über ökologische Handlungsmögli

Zum Artikel

Wussten Sie schon, ...

Ohrenbetäubender Gesang: So laut wie Procnias albus singt kein zweiter Vogel. | © Anselmo d’Affonseca

Wussten Sie schon, dass der Einlappenkotinga der lauteste Vogel der Welt ist?

Das Männchen des in Brasilien heimischen Einlappenkotingas (Procnias albus) ist der weltweit lauteste Vogel. Mit einer Spitzenlautstärke von bis zu 113 Dezibel versucht er potenzielle Partnerinnen bei der Balz von sich zu überzeugen.

Zum Artikel
Kraniche auf dem Weg in den Süden | © Marcel Becker


Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld