Vielfalt News Nr. 134 | 11. Juli 2018

Liebe Leserinnen und liebe Leser, 

 

jedes Jahr rund um den Johannistag am 24. Juni sind sie wieder unterwegs: die balzenden Glühwürmchen. Von da an leuchten sie für einige Wochen in den nächtlichen Wäldern und Wiesen. Nutzen auch Sie diese magische Zeit und machen Sie sich auf die Suche nach diesen faszinierenden Insekten!  

 

Um Insekten geht es auch im neuen Aktionsprogramm Insektenschutz, dessen Eckpunkte die Bundesregierung diesen Juni beschlossen hat. Nicht nur das ist ein wichtiger Schritt, um die Biodiversität zu bewahren. Auch das Naturvision Filmfestival setzt sich zum Beispiel für ihren Erhalt ein, indem es die Vielfalt der Natur vom 19. bis zum 22. Juli auf die Leinwand bringt und über das Medium Film Menschen für das Thema sensibilisiert.

 

Wie man sich bereits im Kleinen für die Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen engagieren kann, zeigen wie immer unsere neuesten UN-Dekade Projekte. 

 

Einen sonnenverwöhnten Juli wünscht  

 

Ihr UN-Dekade-Team

Aktuelle Themen

Vielfalt auf dem Wasser stärken

Das Bundesumweltministerium bekräftigte beim 28. Meeresschutzsymposium in Hamburg sein Vorhaben, sich verstärkt für Meeresschutzgebiete einzusetzen, um auch auf hoher See die Biodiversität zu erhalten.

Zum Artikel

Zentrum für Biodiversitätsentdeckung gegründet

Damit die weltweiten Ökosysteme weiterhin funktionieren, ist der Erhalt der Artenvielfalt enorm wichtig. Vor diesem Hintergrund hat das Museum für Naturkunde Berlin das Zentrum für Integrative Biodiversitätsentdeckung gegründet.

Zum Artikel

Bundesregierung verabschiedet Programm für Insektenschutz

Im Juni hat die Bundesregierung Eckpunkte für ein „Aktionsprogramm Insektenschutz“ beschlossen, das 2019 an den Start gehen soll. Das Umweltministerium sagte zu, schon jetzt fünf Millionen Euro jährlich als Sofortmaßnahme bereitzustellen.

Zum Artikel

Faszinierende Wasserpflanzen

Nach 12 Jahren ist das Victoriahaus im Botanischen Garten der Freien Universität Berlin wiedereröffnet worden. Die Gewächshausanlage beherbergt eine der wichtigsten Wasserpflanzensammlungen der Welt.

Zum Artikel

Studie: Städter lieben Natur

Ein Team des Instituts für Ökologie an der TU Berlin untersuchte erstmals im europäischen Vergleich, wie die biologische Vielfalt in städtischen Lebensräumen bewertet wird. Das Ergebnis: Artenvielfalt findet hohen Zuspruch.

Zum Artikel

Neue UN-Dekade Projekte

Neue UN-Dekade-Projekte im Überblick

Seit dem letzten Newsletter sind zahlreiche neue Projekte ausgezeichnet worden, auch im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“. Hier ein Überblick für Sie.

Zum Artikel

Termine und Publikationen

Mückenatlas – jetzt mitmachen

Sommerzeit ist Mückenzeit. Der Mückenatlas als eines der bekanntesten deutschen Bürgerforschungsprojekte bietet online viele Informationen zu den Blutsaugern und erlaubt Interessierten seit diesem Sommer leichter denn je, selbst auf Forschungsreise zu gehen.

Zum Artikel

Sonderausgabe „Natur und Landschaft“

Was waren die Höhe- und Schwerpunkte der deutschen Naturschutzarbeit im Jahr 2017? Die neue Sonderausgabe von Natur und Landschaft gibt einen Überblick. Sie beleuchtet Erfolge, erörtert Studien und bewertet die Gefährdung von Arten und Lebensräumen.

Zum Artikel

Naturvision Filmfestival

Vom 19. Bis zum 22. Juli findet in Ludwigsburg das Naturfilmfestival NaturVision statt. Es bringt nicht nur die Vielfalt und Schönheit der Natur auf die Leinwand, sondern zeichnet im Rahmen eines internationalen Wettbewerbs auch die besten Natur- und Tierfilme aus.

Zum Artikel

Sport für die biologische Vielfalt

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) widmet die neue Ausgabe seines Informationsdienstes „Sport schützt Umwelt“ dem aktuellen UN-Dekade Thema: Biologische Vielfalt, Sport, Gesundheit.

Zum Artikel

Wussten Sie schon, ...

Wussten Sie schon, warum Eichen uralt werden?

Die Eiche ist in Deutschland der wohl symbolträchtigste Baum. Schon bei den Germanen galt sie als Zeichen für Standhaftigkeit und Unsterblichkeit. Kein Wunder, denn sie erreicht leicht ein Alter von mehreren 100 Jahren. Französische Forscher haben nun zwei Gründe für diese Langlebigkeit entdeckt.

Zum Artikel
Mohn blüht bis in den September hinein. | Irene R.  / pixelio.de
Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld