Vielfalt News Nr. 133 | 07. Juni 2018

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

 

aus gegebenem Anlass wurde in diesem Jahr der Weltbienentag ins Leben gerufen. Stattgefunden hat er am 20. Mai. Kurz darauf, am 22. Mai, wurde der internationale Tag der biologischen Vielfalt begangen. Er erinnert an das Inkrafttreten des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) im Jahr 1992. Ziele dieser UN-Konvention sind unter anderem die Erhaltung der biologischen Vielfalt und ihre nachhaltige Nutzung.

 

Auch die neuesten UN-Dekade-Projekte folgen diesen Zielen. Viele von ihnen konzentrieren sich, passend zu den sonnigen Tagen und warmen Temperaturen, auf das gemeinsame Gärtnern. Andere setzen sich für bedrohte Tierarten ein, darunter Vögel wie der Kiebitz oder Vierbeiner wie ostpreußische Skudden, Pommern- und Steinschafe.

 

Demnächst können Sie im Rahmen der Deutschen Waldtage oder bei dem Symposium „Verwandte Wildarten unserer Kulturpflanzen in genetischen Erhaltungsgebieten schützen“ diskutieren, wie sich jeder für ihren Erhalt engagieren kann.

 

Einen wunderbaren Sommeranfang wünscht

 

Ihr UN-Dekade-Team

Aktuelle Themen

Bestäuber in den Bergen

In den Alpen macht sich der Klimawandel besonders stark bemerkbar. Wie gut können sich die für die Bestäubung von Pflanzen wichtigen Insekten daran anpassen? Das untersucht eine neue Juniorforschungsgruppe der Universität Würzburg.

Zum Artikel

Wie entsteht Artenvielfalt?

Es gibt verschiedene Theorien, wie sich biologische Vielfalt entwickelt hat. Forscherinnen und Forscher der Philipps-Universität Marburg möchten mit dem Projekt EPIDYN mehr Licht ins Dunkle bringen und neue Erkenntnisse über die Entwicklung von Biodiversität gewinnen.

Zum Artikel

Noch Luft nach oben

Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) trägt in einer neuen Studie den Wissensstand über das bislang vernachlässigte Habitat Luftraum zusammen. Darin erläutert es auch Gefahren und mögliche Schutzmaßnahmen.

Zum Artikel

Zum Schutz des Wattenmeers

Im Rahmen der dreizehnten trilateralen Wattenmeerkonferenz am 18. Mai im niederländischen Leeuwarden ist die Präsidentschaft von den Niederlanden für die nächsten vier Jahre an Deutschland übergegangen.

Zum Artikel

Neues Online-Tool für Biodaten

Das Bundesumweltministerium (BMU) und das Bundesamt für Naturschutz (BfN) unterstützen im Projekt „WerBeo“ die Entwicklung eines Werkzeugs, das biologische Beobachtungsdaten verschiedener Plattformen zentral verfügbar macht.

Zum Artikel

Neue UN-Dekade Projekte

Neue UN-Dekade-Projekte im Überblick

Seit dem letzten Newsletter sind zahlreiche neue Projekte ausgezeichnet worden, auch im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“. Hier ein Überblick für Sie.

Zum Artikel

Termine und Publikationen

Leitfaden für Regionalvermarktung

Der Landesverband der Regionalbewegung Nordrhein-Westfalen hat einen neuen Leitfaden veröffentlicht: Er gibt Regionalvermarktungsinitiativen, die die biologische Vielfalt in ihrer Zielsetzung verankern möchten, wertvolle Tipps für die Umsetzung.

Zum Artikel

Neue Broschüre der UN-Dekade Geschäftsstelle

In der im Mai veröffentlichten Broschüre „Soziale Natur – Natur für alle“ informiert die Geschäftsstelle der UN-Dekade Biologische Vielfalt über das Sonderthema und die Hintergründe, lässt Stimmen aus dem Kompetenzteam zu Wort kommen und stellt den Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“

Zum Artikel

Deutsche Waldtage 2018

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veranstaltet gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) vom 13. bis zum 16. September 2018 zum zweiten Mal die Deutschen Waldtage.

Zum Artikel

Symposium zur Erhaltung von Pflanzen

Am 17. und 18. September 2018 findet unter dem Titel „Verwandte Wildarten unserer Kulturpflanzen in genetischen Erhaltungsgebieten schützen“ ein Symposium des Informations- und Koordinationszentrums Biologische Vielfalt (IBV) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung statt.

Zum Artikel

Religion und Biologische Vielfalt

Über die Themen Naturschutz und Biodiversität lässt sich der Dialog zwischen verschiedenen Glaubensgruppen anregen. Genau dafür setzen sich die RuN-Teams ein. Noch besteht die Möglichkeit, Veranstaltungen mit RuN-Teams finanziell fördern zu lassen.

Zum Artikel

Wussten Sie schon, ...

Wussten Sie schon, dass Pferde sich an unsere Mimik erinnern?

In den letzten 5000 Jahren ist die Beziehung zwischen Mensch und Pferd immer enger geworden. Inzwischen kennen die Huftiere uns so gut, dass sie sogar unsere Mimik problemlos deuten können.

Zum Artikel
Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld