Vielfalt News Nr. 129 | 02. März 2018

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

die Insektenwelt steckt in Schwierigkeiten, das wissen wir spätestens seit der Veröffentlichung einer großen Studie aus dem Jahr 2017. Eine aktuelle Studie zeigt jetzt, dass auch derzeit weit verbreitete Insekten mit geringen Ansprüchen an ihren Lebensraum zukünftig massiv gefährdet sind.

 

Viele Menschen setzen sich dafür ein, die Vielfalt im Tier- und Pflanzenreich zu erhalten. So diskutierten im Januar auf dem Zukunftsforum Ländliche Entwicklung in Berlin Vertreter/innen aus Landwirtschaft, Politik und Naturschutz darüber, wie Biodiversität in der Agrarlandschaft erhöht werden kann.

 

Und auch die neuesten ausgezeichneten UN-Dekade-Projekte zeigen innovative und vorbildliche Ideen und Maßnahmen auf, um die biologische Vielfalt zu erhalten und zu fördern.

 

Eine ermunternde Lektüre wünscht

 

Ihr UN-Dekade-Team

Aktuelle Themen

Neues BfN-Projekt stärkt Weidetierhaltung und Artenvielfalt im Südharz

Dank jahrhundertelanger extensiver Beweidung hat sich im Südharz ein besonderer Artenreichtum entwickelt. Um diese Vielfalt zu schützen, hat das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ein neues Projekt ins Leben gerufen.

Zum Artikel

Gemeinsam für mehr Biodiversität in der Agrarlandschaft

Im Rahmen des Zukunftsforums Ländliche Entwicklung diskutierten am Rande der Grünen Woche (IGW) im Januar in Berlin Vertreter aus Naturschutz, Politik und Landwirtschaft über mehr Biodiversität in der Agrarlandschaft.

Zum Artikel

Studie: Auch häufige Arten werden selten

Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstituts und der Technischen Universität München sehen auch bei derzeit weit verbreiteten Insekten zukünftig einen hohen Artenverlust

Zum Artikel

Neue UN-Dekade Projekte

Neue UN-Dekade-Projekte und -Beiträge

Seit dem letzten Newsletter sind zahlreiche neue Projekte ausgezeichnet worden. Hier ein Überblick für Sie:

Zum Artikel

Termine und Publikationen

Fachkongress „StadtGrün naturnah“

Am 5. März 2018 werden in Frankfurt am Main erste Kommunen mit dem Label "StadtGrün naturnah" ausgezeichnet. Im Rahmen der Veranstaltung wird zudem das Jahresprojekt der UN-Dekade 2017 ausgezeichnet.

Zum Artikel

Neue Ausgabe der „Natur und Landschaft“ erschienen

Die neueste Ausgabe der Fachzeitschrift beschäftigt sich mit den Themen Hochwasserschutz und Auenentwicklung

Zum Artikel

Jetzt bewerben: Nachhaltige Naturerlebnisse gesucht

Auch in Deutschland kann man besondere Urlaube in der Natur verbringen – und dabei auch noch das Klima schützen. Denn wer in der Nähe bleibt, erzeugt vergleichsweise wenig CO2. Das Projekt „Katzensprung“ sucht jetzt mit einem Wettbewerb nach innovativen Naturerlebnissen mit einem nachhaltigen und kl

Zum Artikel

Save the Date: 34. Deutscher Naturschutztag

Vom 25. bis 29. September 2018 steht der Deutsche Naturschutztag in Kiel unter dem Motto „Klarer Kurs – Naturschutz“

Zum Artikel

EU-Befragung zum Rückgang der Bestäuberinsekten

Die Europäische Kommission sammelt Meinungen zum Thema Insektensterben. Die öffentliche Befragung läuft noch bis zum 5. April 2018

Zum Artikel

Rote Liste der gefährdeten Nutztierrassen 2017 veröffentlicht

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung sieht den Bestand einheimischer Nutztierrassen trotz einzelner Erfolge gefährdet.

Zum Artikel

BfN-Positionspapier zu den Auswirkungen von Glyphosat auf die Biodiversität

Das Bundesamt für Naturschutz veröffentlicht seine Empfehlungen zum Umgang mit glyphosathaltigen Pflanzenschutzmitteln

Zum Artikel

Wussten Sie schon, ...

Wussten Sie schon, dass Ratten untereinander Handel betreiben?

Menschen handeln untereinander mit Waren und Leistungen. Diese Fähigkeit wird oft als Kernkompetenz unserer Spezies angesehen, doch sie ist nicht exklusiv menschlich. Forscher der Universität fanden nun heraus, dass auch Ratten miteinander unterschiedliche Dienstleistungen austauschen – auch wenn si

Zum Artikel
©Gabriela Neumeier / pixelio.de
Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld