Wussten Sie schon, dass Spinnen geschickte Seefahrer sind?

Praktisch, wenn man sich sein Segeltuch selbst spinnen kann – und zwar genau dann, wenn es benötigt wird. Diese nützliche Seefahrer-Fähigkeit besitzen Spinnen.

Andere Artgenossen strecken kurzerhand ihre Beine in die Höhe oder vollführen einen Kopfstand, um sich besser vom Wind vorantreiben zu lassen. Bei einigen anderen hat sich die Strategie bewährt, einfach übers Wasser zu tippeln: dank ihrer wasserabweisenden Beinchen. Über diese ungewöhnlichen Arten der Fortbewegung unter Spinnen berichten Forscher im Fachmagazin „BMC Evolutionary Biology“. Mit diesen ausgefeilten Techniken können die Tiere sogar ganze Ozeane überqueren.

Ausführliche Informationen erhalten Sie auch im Wissensmagazin scienexx.

Mit dem Hinterkörper in der Luft lässt sich die Spinne übers Wasser treiben. | © Alex Hyde

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld