Wussten Sie schon, dass Hühner gar nicht so dumm sind wie alle sagen?

Studien belegen, dass das sprichwörtlich dumme Huhn intelligenter ist, als viele denken. Hühner kommunizieren auf komplexe Art und Weise, sind gut in Mathe und können zukünftige Ereignisse einschätzen. Sie sind sich außerdem über soziale Positionen bewusst und haben Charakter.

Forscher beobachten bei Hühnern viele kognitiv komplexe Verhaltensweisen – auf emotionaler, kommunikativer und sozialer Ebene. So unterschieden beispielsweise schon Küken zwischen verschiedenen großen Mengen und können diese der Größe nach ordnen. Bei der Wahl zwischen sofort verfügbarem, uninteressantem Futter und einem späteren Leckerbissen, beherrschen sie sich und warten auf das Schmankerl. Das können Menschen erst im Grundschulalter.

 

Auch ihrer sozialen Position sind sich Hühner sehr bewusst. Sie erkennen nicht nur ihren eigenen, sondern auch den sozialen Rang ihrer Hühnerhof-Genossinnen und den fremder Tiere. Sogar Persönlichkeit haben die gefiederten Hofbewohner: Einige sind neugieriger, mutiger oder ängstlicher als die anderen. Die einen hüten ihre Küken wie eine sprichwörtliche Glucke, die anderen betreuen ihren Nachwuchs eher lose. Vielleicht bewegen diese Erkenntnisse ja den ein oder anderen zu einem bewussteren Einkaufsverhalten.

 

Originalstudie auf Springer Link

Nicht dumm: Hühner sind sehr viel schlauer als man es ihnen landläufig zutraut. © Farm Sanctuary

Nicht dumm: Hühner sind sehr viel schlauer als man es ihnen landläufig zutraut. © Farm Sanctuary

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld