UN-Dekade Biologische Vielfalt würdigt Moor-Projekt des BUND Brandenburg

Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger überreicht die Auszeichnung

Potsdam, 25. Februar 2019 – Brandenburg ist eines der moorreichsten Gebiete Deutschlands. Auf die Bedeutung des Lebensraums Moor für Biodiversität und Klima macht das Projekt „Alleskönner Moor“ des BUND Brandenburg aufmerksam. Der Naturschutzverband organisiert über eine Laufzeit von drei Jahren insgesamt 54 Veranstaltungen: Bei „Moortagen“ für Schul- und Kitagruppen, Ferienlagern, Familienwochenenden, Fahrradtouren und Ausstellungen erleben die Teilnehmenden die Moore hautnah oder erfahren mehr über die ökologische Bedeutung dieses Lebensraums. Interessierte können darüber hinaus eine Patenschaft für ein Moor übernehmen, das sie regelmäßig beobachten.

Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger zeichnet die Initiative des BUND im Haus der Natur in Potsdam als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt aus. Die Fachjury der UN-Dekade hat dieses Projekt ausgewählt, weil es die Bevölkerung Brandenburgs in vorbildlicher Weise für den Erhalt des ökologisch wichtigen und dort weit verbreiteten Lebensraums Moor sensibilisiert und informiert.

Weitere Informationen

zur Projektbeschreibung

Projektträger

BUND Landesverband Brandenburg
Mauerstraße 1
14469 Potsdam

Ansprechpartner

Anja Zubrod
Tel.: 0331 70399701
bund.brandenburg(at)bund.net
www.bund-brandenburg.de/alleskoenner-moor

Pressekontakt

Pit Rauert

UN-Dekade Biologische Vielfalt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 0228 977 34 20
presse(at)undekade-biologischevielfalt.de

Rundblättriger Sonnentau | Foto: Daniel Klaucke

Rundblättriger Sonnentau | Foto: Daniel Klaucke

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld