Umweltminister Reinhold Jost verleiht UN-Dekade-Auszeichnung an Stadt Blieskastel

Mit der naturnahen Gestaltung ungenutzter Flächen zu einer „Essbaren Biosphärenstadt“

Blieskastel, 8. Februar 2019 – Blieskastel nutzt Grünflächen und Areale in der Stadt und außerhalb für die Pflanzung heimischer Nutz- und Blühpflanzen und die Anlage von Biotopen, die auch heimischen Tieren Lebensräume bieten. Unter dem Titel „Essbare Biosphärenstadt“ wertet dieses Projekt die Stadt optisch und ökologisch auf, fördert die Biodiversität und bietet der Bevölkerung Naturerlebnisse vor der Haustür. Mit dem Titel stellt Blieskastel den engen Bezug zum Biosphärengebiet Bliesgau heraus. Das Projekt wird heute im Rathaus Blieskastel zum offiziellen Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ernannt. Die Auszeichnung übernimmt der Minister für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes Reinhold Jost. Gäste der Veranstaltung sind unter anderem Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener, Ortsvorsteher Jürgen Trautmann sowie Vertreter aus Regionalentwicklung, Naturschutz, Verwaltung und Presse.

Das Projekt der Stadt Blieskastel stärkt mit den Blüh- und Gartenflächen nicht nur die urbane biologische Vielfalt, sondern hebt auch die Lebensqualität vor Ort. Mit der Haltung von Bienenvölkern und der Einrichtung eines Bienenlehrpfades wird zudem über die Bedeutung bestäubender Insekten informiert. Die Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere auch in Schulen und Kindergärten, trägt dazu bei, die Bürger/innen für den Erhalt und eine nachhaltige Nutzung der städtischen Naturräume weiter zu sensibilisieren. Die Fachjury der UN-Dekade Biologische Vielfalt würdigt das vorbildliche Engagement mit dieser Auszeichnung.

Weitere Informationen

zur Projektbeschreibung

Projektträger

Stadt Blieskastel
Biosphärenbürgergarten
Zweibrücker Straße 1
66440 Blieskastel

Ansprechpartner

Andreas Ternes
Tel.: 06842 9261306
andreas.ternes(at)blieskastel.de
http://www.blieskastel.de

Pressekontakt

Pit Rauert

UN-Dekade Biologische Vielfalt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 0228 977 34 20
presse(at)undekade-biologischevielfalt.de

Einzelne Beete, die als Patenschaft von Schulen und Kindergärten genutzt werden. | Foto: Andreas Ternes

Einzelne Beete, die als Patenschaft von Schulen und Kindergärten genutzt werden. | Foto: Andreas Ternes

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld