Zwei neue Projekte aus dem Bundesprogramm biologische Vielfalt stärken Muscheln und Wälder

Ende November 2015 startete das Verbundprojekt „ArKoNaVera" zur Stabilisierung der Bestände der Flussperlmuschel und der Großen Malermuschel. Seit Anfang Dezember 2015 läuft das Projekt „BIO-WILD“, das durch ein neues Wildmanagement die Biodiversität der Wälder erhalten will.

Niedrigere Wilddichte, mehr Biodiversität

Eine zu hohe Wilddichte zeigt sich beispielsweise an starkem Verbiss junger Triebe, der die natürliche Verjüngung des Waldes stört und die Artenvielfalt senkt. Ziel des Projekts  „Biodiversität und Schalenwildmanagement in Wirtschaftswäldern (BIO-WILD)“ ist ein neues Wildtiermanagement, um die biologische Vielfalt in Wäldern sowie deren Ökosystemleistungen zu erhalten.

 

Eine Maßnahme des auf sechs Jahre angelegten Projekts sind daher Vergleiche zwischen eigens eingezäunten Referenz- und offengelassenen Flächen im Wald. Auch soll eine neue Jagdstrategie entwickelt werden. Die Erkenntnisse sollen Aufschluss darüber geben, wie die natürliche Verjüngung die Artenvielfalt und Widerstandskraft von Wäldern sowie deren Anpassung an den Klimawandel begünstigt.

 

Mehr Muscheln in heimischen Gewässern

Muscheln zeigen an, wie gesund ein Gewässer ist. Sie reagieren empfindlich auf Veränderungen wie Verschmutzung. Im 19. Jahrhundert noch in vielen Gewässern vertreten, sind die Bestände von Großmuscheln in heimischen Gewässern stark zurück gegangen und überaltert.

 

Das überregionale Artenschutzprojekt „ArKoNaVera“ findet in Bayern und Sachsen statt. Es will die Bestände von Flussperlmuschel und Großer Malermuschel stabilisieren und so stärken, dass sie sich wieder selbst erhalten können. Der Schutz ihres Lebensraums kommt dabei zugleich den Gewässern zugute. In dem Projekt arbeiten zahlreiche Partner und Forschungseinrichtungen zusammen. Langfristiges Ziel ist ein überregional anwendbares Artenschutzkonzept. Forschung und Umsetzung gehen dabei Hand in Hand.

 

Mehr Informationen zu ArKoNaVera und BIO-WILD auf der Website des Bundesprogramms.

Die Flussperlmuschel gehört zu den Verantwortungsarten Deutschlands. | „Margaritifera margaritifera“ von ' - from Brehms Tierleben. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Margaritifera_margaritifera.jpg#/media/File:Margaritifera_margaritifera.jpg

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld