Zentrum für Biodiversitätsentdeckung gegründet

Damit die weltweiten Ökosysteme weiterhin funktionieren, ist der Erhalt der Artenvielfalt enorm wichtig. Vor diesem Hintergrund hat das Museum für Naturkunde Berlin das Zentrum für Integrative Biodiversitätsentdeckung gegründet.

Schätzungen zufolge sind nur rund zehn Prozent aller Arten auf der Erde bekannt. Viele Arten sterben bereits vor ihrer Entdeckung aus. Ziel des neu gegründeten Zentrums ist, die weltweite Artenvielfalt effizient zu erforschen. Es soll einen Beitrag zur Erfassung der enormen Zahl bekannter und unbekannter Tierarten liefern, zur Erforschung ihrer Bedeutung für die Natur sowie ihrer Beiträge zur Lösung von Fragen in Wissenschaft und Gesellschaft. 

Michael Ohl, kommissarischer Leiter des neuen Biodiversitätszentrums, erklärt, es sei als strategische Erweiterung zu verstehen: „Mit seiner Gründung setzen wir einen neuen, zukunftsweisenden Forschungsschwerpunkt.“ Der Bund und das Land Berlin fördern das Projekt. 

Ganze Meldung beim Museum für Naturkunde Berlin lesen

Nachtfalter | Museum für Naturkunde Berlin

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld