Wussten Sie schon, dass man aus Löwenzahn Gummi gewinnen kann?

Von der Pusteblume zum Autoreifen? Erste Tests hierzu sind bereits erfolgreich abgeschlossen.

Der Russische Löwenzahn, ein Kautschuk-haltigerer Verwandter unseres heimischen Löwenzahns, könnte eine preiswerte und umweltfreundliche Alternative und Ergänzung zu Gummi aus dem Kautschukbaum sein.

Kautschukbäume haben den Nachteil, dass sie erst im Alter von ca. 7–10 Jahren den begehrten Rohstoff liefern. Zudem wird zugunsten von Kautschukplantagen Regenwald abgeholzt. Der anspruchslose Löwenzahn hingegen wächst jährlich neu; und zwar auch in gemäßigtem Klima und auf Böden, die anderweitig nicht nutzbar sind. Mit diesen Eigenschaften könnte der Russische Löwenzahn einen Teil zur Deckung des weltweit steigenden Kautschukbedarfs beitragen.

Hier ein Film zu dem Thema.
Zur Presseinformation des Fraunhofer-Instituts.

 

< zur Übersicht

Am Fraunhofer-Institut gewinnen Forscher Gummi aus Löwenzahn. ©Dirk Mahler/Fraunhofer

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld