Rhöner Landschaft behüten

Ziel des Naturschutzgroßprojekts im Biosphärenreservat Rhön ist der Erhalt der Kulturlandschaft Rhön durch die traditionelle Hüteschafhaltung der Region. Die Lebensräume zahlreicher Tier- und Pflanzenarten, z. B. Kalkmagerrasen, profitieren von der Beweidung und Landschaftspflege durch Rhönschafe.

Das vom Bundesumweltministerium und Bundesamt für Naturschutz geförderte Projekt stärkt damit auch eine alte Nutztierrasse. Es informiert die Öffentlichkeit und bindet diese ein – mittels  Faltblättern, Naturerlebnispfaden, Infotafeln, einer Wanderausstellung sowie Exkursionen und weiteren Veranstaltungen. Hervorzuheben ist, dass in dem Projekt unterschiedliche Gruppen zusammenarbeiten (Landwirte, Schäfer, Unternehmen, Bevölkerung etc.). Außerdem bestehen Kooperationen mit den Projekten „100 Äcker für die Vielfalt“ und „Ein Rettungsnetz für die Wildkatze“.

 

Hier geht’s zur Projektbeschreibung auf der UN-Dekade-Website

Rhönschafe übernehmen die Landschaftspflege in der Rhön. | © Karin Storrer

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld