„Natürlich sollte die Message auch ein bisschen aus der Reihe fallen.“

HMKW-Studentin Selina Ellerich hat mit ihrem Videobeitrag im Stipendien-Wettbewerb einiges gewagt und viel gewonnen: Im Interview mit der UN-Dekade Biologische Vielfalt erzählt sie, warum sie entgegen aller Erwartungen gehandelt hat und wie sie trotz aller Herausforderungen ans Ziel kam.

Auf die Frage, warum sie in ihrem Video eine gruselige Zukunftsvision zeigt, antwortet sie zum Beispiel: „Natürlich sollte die Message auch ein bisschen aus der Reihe fallen. Daher entschied ich mich dafür, das Ganze etwas gruselig aufzuziehen. Denn das war fast das einzige Stilmittel, dem ich bei meiner Recherche nicht begegnet war. Das Potenzial lag darin, die Zuschauer zu schocken, die etwas Liebliches und Schönes erwarten. Und zwar, indem ich schlichtweg zeige, was passieren könnte, wenn es keine Natur mehr gäbe.

 

Ganzes Interview auf der UN-Dekade-Website lesen.

Selina Ellerich; Copyright: Unicom

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld