Faszinierende Wasserpflanzen

Nach 12 Jahren ist das Victoriahaus im Botanischen Garten der Freien Universität Berlin wiedereröffnet worden. Die Gewächshausanlage beherbergt eine der wichtigsten Wasserpflanzensammlungen der Welt.

Teil dieser Sammlung ist die beliebte Riesenseerose Victoria, Namensgeberin des über 100 Jahre alten Traktes. Grund für die langjährige Schließung waren denkmalschutzgerechte und energetische Sanierungsarbeiten. Die Stadt Berlin spart durch die Maßnahmen jährlich mehr als 245 Tonnen Kohlendioxid ein. Aber nicht nur auf die CO2-Bilanz wirken sich die Arbeiten positiv aus. Das wiedereröffnete Haus stärkt auch die renommierte Berliner Biodiversitätsforschung.

Ganze Meldung beim Informationsdienst Wissenschaft lesen

Die Namensgeberin des Victoria-Gewächshauses: die Riesenseerose Victoria | I. Haas / Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld