Erster gesamtdeutscher Atlas der Tagfalter und Widderchen erschienen

Der „Verbreitungsatlas der Tagfalter und Widderchen Deutschlands“ fasst erstmals die Verbreitungsdaten aller 184 heimischen Tagfalter- und 24 Widderchenarten in einem gesamtdeutschen Überblick zusammen.

Alle Schmetterlingsarten werden auf insgesamt 430 Seiten mit Fotos und kurzen Porträts vorgestellt. Der Atlas, an dem auch Wissenschaftler/innen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung in Halle mitgearbeitet haben, bietet umfangreiche Informationen zu den Lebensräumen der Falter, hebt gefährdete Arten hervor und gibt Hinweise zum Erhalt der Tiere. Gleichzeitig zeigen die Karten, wie sich die Verbreitung einzelner Schmetterlingsarten über die Zeit entwickelt hat. Diese Informationen verdeutlichen, welche Regionen für den Artenschutz von besonderer Relevanz sind und sie helfen Forscher/innen bei der Erstellung Roter Listen.

 

Die gesammelten Daten des Atlasses stammen von Landesämtern, Behörden, Vereinen, Museen, Arbeitsgemeinschaften, wissenschaftlichen Projekten und Privatleuten. Bislang war die Verbreitung der Tagfalter und Widderchen nur für einzelne Bundesländer oder Regionen genau erfasst worden. Für das erste gesamtdeutsche Werk wurden in den vergangenen Jahren mehr als sechs Millionen Datensätze aufbereitet. Die hierzu entwickelte Daten-Infrastruktur soll in Zukunft auch als Grundlage für weitere Biodiversitätsprojekte dienen.

 

Zur Pressemitteilung

Verbreitungsatlas der Tagfalter und Widderchen Deutschlands. | © Verlag Eugen Ulmer 2020

Verbreitungsatlas der Tagfalter und Widderchen Deutschlands. | © Verlag Eugen Ulmer 2020

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld