Ein Plädoyer für mehr Draußen-Spielen

In ihrer Publikation „Draußen spielen – ein unterschätzter Motor der kindlichen Entwicklung“ plädiert Dr. Christiane Richard-Elsner dafür, dass Kinder mehr Zeit in der Natur verbringen.

Dr. Christiane Richard-Elsner ist Leiterin des Projekts „Draußenkinder“ des ABA Fachverbands und Mitglied des UN-Dekade Kompetenzteams „Soziale Natur – Natur für alle“. In ihrem Artikel „Draußen spielen – ein unterschätzter Motor der kindlichen Erziehung“, der in der Reihe „Argumente & Analysen“ der Konrad-Adenauer-Stiftung erschien, erklärt sie, wieso das Spielen in freier Natur gerade für Kinder der heutigen Zeit wichtig ist. Gleichzeitig fordert Richard-Elsner auch Städte und Kommunen auf, eigenständige Mobilität, Alltagsbewegung und Spiel stärker in die Planung einzubeziehen.

 

Die Publikation zum Download

Draußen spielen – ein unterschätzter Motor der kindlichen Entwicklung | Imgorthand / istockphotos

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld