Effiziente Nutzung von Lebensmittelabfällen mit Insekten

Lebensmittelabfälle können durch den Einsatz von Insekten effizienter und nachhaltiger verwertet werden – das Vorgehen dazu haben Forscher/innen des Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) beschrieben.

Bei Lebensmitteln fallen in der Wertschöpfungskette von der Produktion über den Handel bis zum Endverbraucher immense Verluste an. Was nicht mehr genutzt wird, landet bislang im Idealfall im Tierfutter oder wird zur Energieerzeugung in Biogasanlagen oder in der Kompostierung eingesetzt.

 

Ein weiteres nachhaltiges Verfahren, bei dem Lebensmittelabfälle als Futtergrundlage für die Produktion von Insekten eingesetzt werden, haben ATB-Wissenschaftler/innen beschrieben. Der Vorteil: Dank ihres schnellen Wachstums können Insekten große Mengen an Lebensmittelabfällen binnen kurzer Zeit verwerten. Die Tiere dienen anschließend selbst als Lieferant hochwertiger Inhaltsstoffe für die Ernährung von Menschen und Tieren oder für die Herstellung von Biotreibstoffen oder Pharmazeutika. Im Vergleich zu anderen Tierproduktionssystemen sind Insekten deutlich effizienter in der Ressourcenverwertung, haben geringere Umwelteffekte und könnten dazu beitragen, Stoffkreisläufe in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette zu optimieren.

 

Zur Originalpublikation

Die Pressemeldung finden Sie hier.

Anzucht von Grillen im Brutschrank | © Schwab/ATB

Anzucht von Grillen im Brutschrank | © Schwab/ATB

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld