Bundeskabinett beschließt umfangreiches Aktionsprogramm für den Insektenschutz

Das Bundeskabinett hat Anfang September das Aktionsprogramm Insektenschutz beschlossen. Danach stellt der Bund künftig pro Jahr 100 Millionen Euro zusätzlich für die Förderung von Insektenschutzmaßnahmen innerhalb und außerhalb der Agrarlandschaft sowie für die Insektenforschung bereit.

50 Millionen Euro fließen davon in den Sonderrahmenplan für Insektenschutz im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes. 25 Millionen Euro sind für Insektenschutzprojekte außerhalb der Agrarlandschaft vorgesehen und weiter 25 Millionen Euro jährlich sind für Forschung und den Aufbau eines bundesweiten Insektenmonitorings eingeplant.

 

Zudem werden Schutzgebiete gestärkt und für Insekten besonders wichtige Lebensräume besser geschützt. So werden künftig auch die Biotope „Artenreiches Grünland“ und „Streuobstwiesen“ gesetzlich geschützt. In einem Großteil der Schutzgebiete wird es künftig ein vollständiges Verbot für den Einsatz von Herbiziden und biodiversitätsschädigenden Insektiziden geben. Dazu soll noch in der laufenden Legislaturperiode ein Insektenschutzgesetz beschlossen werden.

 

Weitere Informationen beim BMU

Wie lassen sich Insekten wie der farbenprächtige Distelfalter schützen?

Wie lassen sich Insekten wie der farbenprächtige Distelfalter schützen?

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld