Nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen

Dieses Jahr feiert die Nationale Strategie zur Biologischen Vielfalt (NBS) 10 Jahre Bestehen. Auf der „Geburtstagsparty“ wurde auch über die zukünftige Umsetzung nachgedacht.

Veranstaltung 10 Jahre NBS in Berlin ©Z. Thiel

„Naturschutzministerin zu sein, ist für mich eben doch etwas anderes als Friede, Freude, Eierkuchen“, stellte Barbara Hendriks in ihrer Festrede zum zehnjährigen Geburtstag der NBS klar und bezieht sich dabei auf den kontroversen Austausch mit ihrem Kollegen Christian Schmidt aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium.

 

Spotlight Mainstreaming

Dahinter steht die Bestrebung, die notwendige Erhaltung der biologischen Vielfalt in allen Ressorts voranzutreiben, die stark mit der Biodiversität zusammen- und von ihr abhängen.

„Mainstreaming Biodiversity“ war nicht nur das Thema der vergangenen UN-Konferenz zum Übereinkommen über die Biologische Vielfalt, sondern wird nun auch in Deutschland als elementarer Bestandteil zur Umsetzung der nationalen Strategie betrachtet. Neben der Landwirtschaft, steht zum Beispiel auch die Stadt- und Verkehrsplanung im Fokus.

 

 

Spotlight Volkswirtschaft

„Der ökonomische Kompass ist fehlgeleitet“. Dies stellte Prof. Dr. Hansjürgens fest, als er die Ergebnisse der fünfjährigen „TEEB-Studie“ präsentierte. Bei öffentlichen Entscheidungen falle in der Regel der betriebswirtschaftliche Gewinn geringer aus als die volkswirtschaftlichen Kosten, da Nachteile, die durch die Beeinträchtigung der Biodiversität entstehen, nicht (vollständig) erfasst werden.

Einkalkulierung von Ökosystemdienstleistungen ist folglich für Ökonomie, Gesellschaft und Natur ein potentieller Vorteil.

 

 

Spotlight Konsum

Preise müssten auch die ökologische und soziale Implikation eines Produkts ausdrücken, waren sich die Podiumsdiskutanten bei der Festveranstaltung in Berlin einig.

So forderte der Präsident des Deutschen Naturschutzrings Prof. Dr. Niebert „Lebensmitteln muss ihr Wert zurück gegeben werden“. Auch der Polarforscher (und UN-Dekade Botschafter) Arved Fuchs beklagte die „Schnäppchen-Mentalität“ in unserer Gesellschaft. Für ihn ist Biodiversität das "Startkapital", das uns zur Verfügung steht: „Wenn wir sie verzocken, dann sind wir irgendwann pleite!“

 

 

Da die Nationale Strategie zur Biologischen Vielfalt offiziell am 7. November 2007 von der Bundesregierung beschlossen wurde, schiebe ich ein „Happy birthday“ vorerst auf und hoffe, dass wir bis zum Herbst den Zielen der NBS bereits ein Stück näher gekommen sind.

Eure Zarah

 

 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld