Die Zukunft unserer Städte

Zum World Habitat Day wird über die Entwicklung urbaner Räume nachgedacht.

Grüne Stadtbewohner stiften Lebensqualität. © Z. Thiel

Der erste Oktobermontag ist jährlich der "World Habitat Day". Die vereinten Nationen wollen an diesem Tag dazu anregen, die Wohnbedingungen in Städten unter die Lupe zu nehmen und dem basalen Recht auf Obdach nachzukommen.

 

Eines muss in der Diskussion um die Zukunft urbaner Räume auftauchen: die Stadtnatur. Parks, begrünte Fassaden und Dächer oder Flaniermeilen am Wasser bieten einen Ausgleich zu schlechter Luft und Alltagsstress. Man bedenke auch: es wird nicht nur der Wohnraum für den Menschen knapp. Genauso suchen zahlreiche Tier- und Pflanzenarten ein Refugium im urbanen Raum.

 

Dir fehlt Grün in der Stadt oder du fragst dich, warum für ein Bauprojekt noch mehr Fläche versiegelt werden soll? Zum Beispiel mit Nachfragen und Vorschlägen an die Stadtverwaltung kann sich jeder leicht für eine lebenswerte Zukunftsstadt einsetzen. Oder wie wäre es einfach mit ein paar Kräutertöpfen auf dem Balkon?

 

Wir* haben in unserem kurzen Video nach Wohnraum für alle Bewohner der Stadt gefragt. Viel Vergnügen beim Ansehen wünscht

Eure Zarah

 

* (der Arbeitskreis Biodiv und Internationales der Naturschutzjugend)

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld