#5thingsclear

Nach der "IceBucket"-Challenge kursiert nun eine neue Aktion in den sozialen Medien: gegen Müll.

Eindrücke vom Clean-Up © I. Schneemann, Z. Thiel

Wer sich fragt, wie er oder sie das aktuell schöne Wetter nutzen kann, für den haben die sogenannten "Stinknormalen Superhelden" (eine Gruppe aktiver Umweltschützer in bunten Kostümen) eine simple Herausforderung. In ihrer 5-things-clear-Challenge fordern sie dazu auf, fünf Stücke Müll aufzuheben, zu entsorgen und ein Bild davon über den Hashtag #5thingsclear im eigenen Social Media-Kanal zu teilen.

Auch ich war am Wochenende mit einer Gruppe Superhelden für ein "Clean up" in Thüringen unterwegs. Dabei war es keinesfalls schwer fünf weggeworfene Dinge zu finden. Im Gegenteil: nach zwei Stunden war sogar ein Baucontainer gut gefüllt und noch jede Menge Plastik-, Glas- und Metallschrott nicht weggeräumt.

Damit es in Zukunft nicht mehr Plastik als Fische im Meer gibt, müsste also eigentlich jeder täglich die Challenge machen. Oder einfach den nächsten Mülleimer benutzen. :)

 

Sonnige Grüße!

Eure Zarah

 

 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld