Wussten Sie schon, dass die größten Fische im Ozean weiblich sind?

Die weltweit größten Fische in unseren Ozeanen sind weibliche Walhaie. Aktuelle Studien belegen, dass die Weibchen der riesigen Hai-Art ihre männlichen Artgenossen in der Größe weit übertreffen.

Weibliche Walhaie können eine Größe von bis zu 18 Metern und ein Gewicht von über zwölf Tonnen erreichen. Damit lassen sie die acht bis neun Meter langen Männchen weit hinter sich zurück.

 

Und nicht nur in der Körpergröße unterscheiden sich die Geschlechter – auch bei der Wachstumsgeschwindigkeit: Während männliche Walhaie in den ersten zehn Jahren sehr schnell heranwachsen, wachsen die Weibchen sehr viel langsamer – dafür ihr Leben lang! Nur 20 bis 30 Zentimeter pro Jahr legen weibliche Walhaie an Körpergröße zu. Das haben Forscher des Australian Institute of Marine Science herausgefunden.

 

Die Wissenschaftler glauben auch den Grund für das unterschiedliche Wachstumsverhalten zu kennen: „Die gigantischen Weibchen werden vermutlich so groß, weil sie sich um eine hohe Zahl an Jungen kümmern müssen“, erklärt Mark Meekan, Mitglied des Forscherteams. „Bisher wurde erst ein einziges trächtiger Walhaiweibchen gefunden – und sie trug 300 Jungtiere in sich. Das ist eine bemerkenswerte Zahl, da die meisten Haie zwei bis zwölf Junge haben.“, so Meekan.

 

Die ganze Meldung finden Sie hier.

Walhaie (Rhincodon typus) sind die weltweit größten Fische.| © iStock/marcinhajdasz

Walhaie (Rhincodon typus) sind die weltweit größten Fische.| © iStock/marcinhajdasz

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld