Wussten Sie schon, dass alte Weizensorten nicht nur schmackhaft, sondern auch gut für die Gesundheit sind?

Wissenschaftler der Universität Hohenheim haben eine Analyse der Nährstoffe in alten Sorten wie Einkorn, Dinkel und Emmer vorgelegt. Diese zeigt, dass die Sorten besonders förderlich für die Gesundheit sind.

 

Besonders Lutein, einen Schutzstoff für die Augen, hoben die Forscher hervor. Und auch cholesterinsenkende Sterylferulate und Vitamin E sind in den alten Weizensorten um ein Vielfaches erhöht. Zudem haben die alten Sorten eine hohe Resistenz gegen Keime und Pilze und sind leicht anzubauen. So lohnt es sich, wieder vermehrt auf den Anbau dieser Weizenarten zu setzen. Und ganz nebenbei fördert man so auch die biologische Vielfalt in der Landwirtschaft.

 

Zur Pressemitteilung der Universität Hohenheim

Die alte Weizenart Einkorn auf dem Feld. | ©Universität Hohenheim, Eyb

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld