Wälder weniger sauer – Bodenzustandsbericht veröffentlicht

Der Zustand des Waldbodens hat sich zwar insgesamt verbessert, in Sachen Stickstoffeinträge gibt es aber nach wie vor keine Entwarnung. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des Thünen-Instituts in ihrem Bodenzustandsbericht.

Das Problem an den Stickstoffeinträgen: Sie verändern die Nährstoffversorgung und die Zusammensetzung der Arten in den Wäldern; Verlierer sind dabei oft seltene Arten. Zudem kann der Boden durch Stickstoffeinträge noch weiter versauern. Wichtigste Maßnahme ist daher, diese zu mindern.

 

Ganze Meldung beim Thünen-Institut lesen

Säurebelastung der Wälder hat sich deutlich verringert. | ©Thünen-Institut/WO

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld