UN-Dekade-Malwettbewerb abgeschlossen – Gewinner stehen fest

Beim bundesweiten Schulmalwettbewerb der UN-Dekade wurden aus mehr als 900 Bildeinsendungen die Gewinner/innen ermittelt. Bundesumweltministerin Svenja Schulze war Schirmherrin des Wettbewerbs, der im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt durchgeführt wurde.

Der Malwettbewerb stand unter dem Motto „Insekten – kleine Tiere, große Wirkung“. Schulklassen der Jahrgänge 3 bis 9 konnten sich mit jeweils bis zu drei selbstgemalten Bildern zum Motto beteiligen. Es wurden jeweils drei Preise in den Kategorien 3.–4. Klasse, 5.–6. Klasse und 7.–9. Klasse vergeben. Die ersten Preise gehen an die Ratoldusschule GMS in Radolfzell, Baden-Württemberg (Gewinner 3.–4. Klasse), das Max-Planck-Gymnasium in Bielefeld, NRW (Gewinner 5.–6. Klasse) und die Otto-Schott-Realschule in Witten, NRW (Gewinner 7.–9. Klassen).

 

Der Jury gehörten unter anderem die UN-Dekade-Jugendbotschafterin Chiara Knüpfer sowie die Schulleiterin der Hans Alfred Keller-Schule in Siegburg, Katharina Sadeghian, an.

 

Die Gewinnerbilder sind auf der Homepage der UN-Dekade Biologische Vielfalt veröffentlicht: https://www.undekade-biologischevielfalt.de/index.php?id=482

Mit diesem Bild gewann die Klasse 4a der Ratoldusschule GMS in Radolfzell den ersten Platz in der Kategorie Klasse 3–4.

Mit diesem Bild gewann die Klasse 4a der Ratoldusschule GMS in Radolfzell den ersten Platz in der Kategorie Klasse 3–4.

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld