Stadtgrün: Mehr Naturerlebnisräume für Kinder und Lebensqualität für alle

Im Zoologischen Garten Berlin fand am 9. Mai das dritte Treffen des UN-Dekade Kompetenzteams „Soziale Natur – Natur für alle“ statt.

Die Teilnehmenden waren sich einig, dass in der aktuellen städtischen Nachverdichtung die Bedarfe des sozialen Wohnungsbaus und die Funktionen des Stadtgrüns für Lebensqualität, soziale Integration und kindliche Entwicklung miteinander verbunden werden sollten. 

 

Dies sei auch unter dem Gesichtspunkt einer langfristigen Attraktivität von Wohnsiedlungen und Stadtvierteln zu berücksichtigen. Wohnungsbaugesellschaften fördern heute Stadtgrün, um Wohnsiedlungen und Stadtvierteln aufzuwerten und soziale Integration zu fördern. Naturerfahrungsräume stärken eine positive Entwicklung von Kindern und bieten der Naturvielfalt urbane Rückzugsgebiete. Die Experten bezeichneten es als entscheidend, dass das Baugesetzbuch und die Bauleitplanungen der Kommunen der wichtigen grünen Infrastruktur in der städtischen Entwicklung Rechnung tragen. 

In Berlin diskutierten die Teilnehmenden des Kompetenzteams „Soziale Natur – Natur für alle“ auch über soziale Funktionen von Stadtgrün. | © UN-Dekade Biologische Vielfalt

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld