Vielfalt News Nr. 90 | 9. Oktober 2015

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

gute Nachrichten kamen Ende September aus Berlin: Mit der Vorstellung des neuen Bundesprogramms „Blaues Band“ tut sich an den Gewässern etwas für die Biodiversität. Diese fungiert auch immer wieder als entscheidender Stabilisator für Ökosysteme. Dass sich diese Widerstandsfähigkeit im Zuge des Klimawandels stellenweise verändern dürfte, ist ebenfalls Thema dieses Newsletters.

 

Außerdem ist ein ganzer Schwung neuer und weiterentwickelter UN-Dekade-Projekte ausgezeichnet worden. Passend zur Erntezeit drehen sich einige davon um alte Obst- und Gemüsesorten.

 

Wir wünschen Ihnen einen goldenen Oktober und eine spannende Lektüre.

 

Ihr UN-Dekade-Team

 

 

Aktuelle Themen

Artenvielfalt im Meer – Gewinner und Verlierer des Klimawandels

Durch die Erwärmung der Weltmeere wird in einigen Regionen die Artenvielfalt im Meer bis Ende des 21. Jahrhunderts steigen, in anderen hingegen nimmt sie deutlich ab. Insgesamt gleichen sich die Gebiete weltweit ökologisch immer mehr an. Das ist das Ergebnis einer internationalen Studie.

Zum Artikel

Biodiversität macht Ökosysteme stabil

Wenn mehrere Arten die gleiche Aufgabe in einem Ökosystem erfüllen, trägt das wesentlich zur Stabilität bei. Zu dieser Erkenntnis kamen WissenschaftlerInnen der TU Darmstadt. So sind zum Beispiel verschiedene bestäubende Insekten bei unterschiedlichen Temperaturen besonders aktiv – und ergänzen sich

Zum Artikel

Grünes Licht für das Blaue Band!

Ende September stellten die Bundesminister Barbara Hendricks und Alexander Dobrindt das neue Bundesprogramm „Blaues Band“ vor. Ziel ist es, Flüsse, Auen und weitere Gewässer zu einem bundesweiten Biotopnetz zu verbinden. Von der Stärkung dieser Lebensräume profitiert auch die biologische Vielfalt.

Zum Artikel

Neue UN-Dekade Projekte

Wild auf Wald – gemeinsam aktiv für Natur und Landschaft

Im Rahmen des Projekts werden Veranstaltungen für Schüler, Auszubildende und Erwachsene zum Schutz der biologischen Vielfalt am Rohrhardsberg angeboten. Neben waldpädagogischen Inhalten ist das „gemeinsam-in-der-Natur-tätig-Sein“ zentrales Element.

Zum Artikel

Lecker, bunt, kulturhistorisch wertvoll. Die Vielfalt der Obstsorten in Markt Berolzheim

Von der genetischen Vielfalt der Obstsorten bis zur Vielfalt der Arten und Lebensräume: Mit verschiedenen Maßnahmen wird die Obstsortenvielfalt in Markt Berolzheim und deren positive Wirkung für die Ökosysteme und die Kulturlandschaft erhalten. Dazu setzt das Projekt auf unterschiedlichen Ebenen an.

Zum Artikel

Heiliger Franz von Assisi – Schutzherr von Umwelt und Ökologie

Das Projekt der Essener KiTa St. Barbara leistet neben religiöser Bildung und ethischer Orientierung auch einen Beitrag zur Umwelterziehung. Den Kindern wird im KiTa-Alltag ein schonender und bewusster Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen zur Bewahrung der Schöpfung vermittelt.

Zum Artikel

Wiederentdeckte Früchte und Gemüse der Goethezeit – Mit alten Sorten Vielfalt im Garten und auf dem Teller entdecken

Das Bewusstsein für biologische Vielfalt in Schul- und Privatgärten zu wecken sowie auf den Wert alter Kulturpflanzen für die Artenvielfalt und eine gesunde Ernährung aufmerksam zu machen, hat sich der Verein Thüringer Ökoherz mit seinem wieder ausgezeichneten Projekt zum Ziel gesetzt – bundesweit.

Zum Artikel

Trittsteine im Biotopverbund in Grevenbroich

Durch öffentlichkeitswirksame Projekte, wie virale Videos und der ökologischen Umgestaltung des Schulgeländes, machen das Pascal Gymnasium Grevenbroich, die Bürgerinitiative „Orkener Park“ und die Mosaikschule auf die Anliegen der UN-Dekade aufmerksam.

Zum Artikel

Abenteuer Faltertage – Schmetterlinge schützen und zählen

Um auf die Bedrohung von Schmetterlingsarten aufmerksam zu machen und die Öffentlichkeit für den Schutz der Biodiversität zu sensibilisieren, ruft der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) seit zehn Jahren jährlich zur bundesweiten Schmetterlingszählung auf.

Zum Artikel

Senner Pferde zur Förderung der Biodiversität in der Senne

Seit 2000 setzt die Biologische Station Kreis Paderborn-Senne in Zusammenarbeit mit der Stiftung Europäisches Naturerbe Senner Pferde zur Landschaftspflege auf trockenen, nährstoffarmen Sandflächen im Naturschutzgebiet Moosheide ein.

Zum Artikel

Das Aller-Projekt – Verbindung von Lebensräumen zur Erhöhung der biologischen Vielfalt

Die Aktion Fischotterschutz e. V. setzt sich mit ihrem Projekt für den Naturschutz entlang der Aller und ihrer Nebenflüsse ein und demonstriert, wie kompetenter Naturschutz mit Akzeptanz und Identifikation in der Bevölkerung verbunden werden kann.

Zum Artikel

Wussten Sie schon, ...

Wussten Sie schon, dass jeder Mensch eine ganz eigene Mikrobenwolke hat?

Wissenschaftler der University of Oregon haben herausgefunden, dass jeder Mensch nicht nur tausende verschiedene Mikroben absondert. Diese sind sogar von Person zu Person so verschieden, dass man eindeutig daran zu erkennen ist.

Zum Artikel

Termine und Publikationen

Jetzt anmelden: Internationale Jugendkonferenz „Mensch und Tier“ im September 2016

Derzeit läuft die Anmeldephase für den Internationalen Jugendkongress „Mensch und Tier“. Der Internationale Tierschutz-Fonds (IFAW) veranstaltet den Kongress vom 17.–25. September 2016 in Südafrika – unmittelbar vor der 17. Vertragsstaatenkonferenz des Washingtoner Artenschutz-Übereinkommens CITES.

Zum Artikel

„Tourismus und biologische Vielfalt“ – neues Portal für Touristiker online

Was können wir für die biologische Vielfalt tun? Antworten auf diese Frage bekommen Touristiker in einem neuen Onlineportal. Neben Checklisten und einem Überblick zu Zertifikaten und Wettbewerben gibt es hier Praxisbeispiele und Infos zu Einrichtungen, die Hilfe zu dem Thema anbieten.

Zum Artikel
Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld