Vielfalt News Nr. 119 | 14. Juni 2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

in diesem Jahr feiert die Nationale Biodiversitätsstrategie 10-jähriges Bestehen. Seither verfolgt die Bundesregierung ambitionierte Ziele für den Schutz, die Erhaltung und Wiederherstellung einer intakten und vielfältigen Natur.

 

Die neusten Roten Listen zeigen, dass beim Arten- und Biotopschutz noch viel zu tun ist. Umso schöner, dass zahlreiche engagierte Menschen am Erhalt der biologischen Vielfalt arbeiten – mit Herzblut und Erfolg. So wie Wilhelm Knobloch, einer der ältesten Umweltschützer Deutschlands, den wir zum Interview besucht haben. Und natürlich alle Aktiven in den neusten UN-Dekade-Projekten.

 

Herzlich

 

Ihr UN-Dekade-Team

Aktuelle Themen

Gewinner und Verlierer der Roten Liste 2017

Laut der aktuellen Roten Liste geht es Küsten, Flüssen und Bächen in Deutschland wieder besser. Offenland, Wiesen und Weiden hingegen sind nach wie vor stark gefährdet.

Zum Artikel

Auf ein Wort: 93-jähriger Umweltaktivist und Mietgarten-Gründerin im Interview

Manchmal muss man nur Ideen haben. Oder hartnäckig sein. Oder beides. Hauptsache, man ist mit Herzblut bei der Sache. Das alles trifft auf unsere beiden neusten Interviewpartner zu: Wilhelm Knobloch und Natalie Kirchbaumer.

Zum Artikel

10 Jahre Nationale Biodiversitätsstrategie (NBS)

2007 verabschiedete die Bundesregierung die NBS. Zum 10-jährigen Bestehen trafen sich am 31. Mai in Berlin Freunde und auch kritische Begleiter der NBS. Es gab einen Rückblick auf das bisher Erreichte und einen Ausblick auf die Ziele für die Zukunft.

Zum Artikel

Neue UN-Dekade Projekte

Die neuen Projekte im Überblick

Seit dem letzten Newsletter wurden sehr viele neue UN-Dekade-Projekte ausgezeichnet. Wir stellen Sie Ihnen in den nächsten Newslettern kompakt dosiert alle kurz vor.

Zum Artikel

Termine und Publikationen

Blühpatenschaft übernehmen und Bienen helfen

Mit der Blühpatenschaft bietet das Netzwerk Blühende Landschaft (NBL) die Möglichkeit, wertvolle Oasen für Wildbienen zu schaffen.

Zum Artikel

App zur Verbreitung von Meerestieren

Ein internationales Forscherteam hat Vorschläge erarbeitet, wie die Verbreitung von Meerestieren genauer dargestellt werden kann. Passend dazu gibt’s auch eine App, mit der sich Karten zur Verbreitung von bisher 250 Arten übereinanderlegen und vergleichen lassen.

Zum Artikel

Broschüre: Urbane grüne Infrastruktur

Die Broschüre „Urbane grüne Infrastruktur – Grundlage für attraktive und zukunftsfähige Städte“ beantwortet Fragen wie: Was versteht man unter urbaner grüner Infrastruktur? Wie wird diese geplant und umgesetzt? Welche Flächen umfasst sie? Welche Akteure sind wesentliche Partner bei der Umsetzung?

Zum Artikel

Bundesumweltministerium veröffentlicht Weißbuch „Stadtgrün“

Mit dem Weißbuch „Stadtgrün“ unterstützt der Bund Kommunen bei der Stärkung ihrer grünen Infrastruktur.

Zum Artikel

Lesetipp: „Heilkräuter“ von Elfie Courtenay

Der Heilkräuterführer von Elfie Courtenay enthält praktische Tipps für Hausapotheke und Küche. In einem Extrateil beschäftigt sie sich mit geschützten und giftigen Pflanzen.

Zum Artikel

Jetzt anmelden: 6. Ökologisches Kolloquium der Bundesanstalt für Gewässerkunde

Am 15. und 16. November 2017 findet in Koblenz ein ökologisches Kolloquium statt. Das Thema: „Auswirkungen umweltrechtlicher Entwicklungen auf die Bundeswasserstraßen“.

Zum Artikel

Kinotipp: Code of Survival

Mit „Code of Survival“ stellen die Macher den Zuschauern die Frage, in welcher Art von Landwirtschaft der Überlebenscode auf unserem Planeten liegt.

Zum Artikel

Die UN-Dekade in der „Natur und Landschaft“

Die aktuelle Ausgabe (06/2017) der Fachzeitschrift Natur und Landschaft enthält einen Artikel zur UN-Dekade Biologische Vielfalt und das „Sonderthema Soziale Natur – Natur für alle“.

Zum Artikel

Neues Wolfsportal online!

Auf einer eigenen Website finden Verbände, Behörden, Wissenschaft und alle weiteren Interessierten wissenschaftliche Fakten und exakte Daten zum Wolfsvorkommen in Deutschland.

Zum Artikel

Umweltbildung mit Flüchtlingen – Projekte von der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU)

„Integration geflüchteter Menschen durch Umweltbildung ̶ Qualifizierung, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit für außerschulische Bildungsanbieter“ heißt das aktuelle Projekt der ANU. Ziel ist, die Potenziale der Umweltbildung bei der Integration von Geflüchteten sichtbar zu machen.

Zum Artikel

Wussten Sie schon, ...

Wussten Sie schon, dass Pflanzen ihre Erfahrungen weitergeben können?

Der sogenannte „parentale Umwelteffekt“ bezeichnet die Eigenschaft einiger Pflanzen, neben Genen auch Erfahrungen an ihre Nachkommen weiterzugeben. Dadurch können Arten sich besser an ihre Umwelt anpassen. Das ist gerade in extremen Lebensräumen wie Wüsten von Nutzen.

Zum Artikel
Adolf Au/UN-Dekade
Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld