UN-Dekade aktuell

Dokumentation der UN-Dekade-Tagung

Die offizielle Dokumentation der Abschluss-Konferenz "Was war, was bleibt, was kommt?" im Juni steht Ihnen ab sofort als PDF zum Download zur Verfügung.

Zum Artikel

Biologische Vielfalt bringt unsere Gesellschaft nach vorne

UN-Dekade-Botschafterin und Moderatorin Nina Ruge empfing bei der Konferenz „UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011–2020 in Deutschland“ Bundesumweltministerin Svenja Schulze, BfN-Präsidentin Prof. Dr. Beate Jessel, UN-Dekade-Botschafter und TV Moderator Dirk Steffens und weitere hochrangige Gäste.

Zum Artikel

UN-Dekade-Konferenz am 7. Juni im Livestream

Bundesumweltministerin Svenja Schulz erörtert mit hochrangigen Gästen die Ergebnisse der UN-Dekade Biologische Vielfalt und blickt auf die nächsten 10 Jahre.

Zum Artikel

„LandParkKüche“ wird Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast würdigte das Gartennatur- und Genussangebot im LandPark Lauenbrück.

Zum Artikel

UN-Dekade-Kompetenzteam empfiehlt mehr städtische Naturräume für glückliche Kinder und gesellschaftlichen Zusammenhalt

Rund 30 Organisationen der Sozial- und Naturschutzverbände mit gemeinsamen Handlungsempfehlungen.

Zum Artikel

Bundesumweltministerin würdigt Jahresprojekte der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Svenja Schulze zeichnet die UN-Dekade Jahresprojekte 2019 und 2020 aus sowie den Träger des UN-Dekade Sonderpreises „Soziale Natur – Natur für alle“.

Zum Artikel

„FABiAN“ fördert die Naturvielfalt in der Agrarlandschaft und erhält Auszeichnung der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Barbara Otte-Kinast, Landwirtschaftsministerin von Niedersachsen, würdigte das Projekt der Stiftung Kulturlandpflege.

Zum Artikel

Projekte des Biosphärengebiets Schwäbische Alb erhalten UN-Dekade-Auszeichnung

BfN-Präsidentin Prof. Dr. Beate Jessel und Volker Schebesta, Kultus-Staatsekretär in Baden-Württemberg, würdigen „Netzwerk Biosphärenschulen“ und „Der Weg ist das Ziel“

Zum Artikel

UN-Dekade Auszeichnung für die Erhaltung der Biodiversität in Dörfern von Eifel und Zülpicher Börde

BfN-Präsidentin Prof. Dr. Beate Jessel würdigte das Engagement der Biologischen Stationen und der Bürger/innen in den beiden ländlichen Regionen

Zum Artikel
Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld