UN-Dekade „Kompetenzteam Gesundheit und biologische Vielfalt“ zum zweiten Mal zusammen gekommen

Der Austausch von Neuigkeiten und Praxisbeispielen waren Gegenstand des zweiten Treffens von Vertreter/innen und Expert/innen aus Gesundheits-, Sport- und Naturschutzorganisationen am 15. März 2018 im Bundesamt für Naturschutz.

Bernd Nikoleit, pädagogischer Leiter der AOK Klinik Rügen, präsentierte den Ansatz „Kur in Natur“. Die Klinik verbindet die medizinische Arbeit mit einem umfangreichen Aktions- und Erlebnisangebot, bei dem sowohl Kinder als auch Erwachsene einbezogen werden. Das Programm fördert nicht nur die Bewegung in der Natur sondern bietet bleibende positive Erinnerungen mit Tieren und Pflanzen am Strand, Fledermäusen in der Nacht oder Streuobstwiesen mit alten Obstsorten. Dabei spielt die Interaktion zwischen den Kindern und Jugendlichen eine große Rolle, die sich positiv auf das Sozialverhalten auswirkt.

Der Deutschen Wanderverband arbeitet im Rahmen des Projekts „Let’s go – Familien, Kids und Kitas“ eng Kindertagesstätten und engagierten Eltern zusammen. Ute Dicks, die Geschäftsführerin des Verbandes, erläuterte die Kooperation von Wandervereinen und Kitas bei der Vorbereitung und Durchführung von Wanderungen, die sich mit Naturerleben und Informationen zu den Tieren, Pflanzen und vielfältigen Landschaften verbinden.

In den Diskussionen wurde deutlich, dass auch in vielen Heilbädern und Kurorten interessante Aktivitäten an der Schnittstelle von Naturvielfalt und Gesundheit erfolgen. Der 114. Deutsche Bädertag des Deutschen Heilbäderverbandes ist für September 2018 in Bad Salzuflen unter dem Motto geplant „Gesundheit aus der Natur – Heilbäder und Kurorte“. Auch die bundesweite Initiative Naturpark-Schulen des Verbands Deutscher Naturparke (VDN) zielt nicht nur auf positive Erfahrungen von Kindern mit Natur und Kultur im Umfeld von Schulen, sondern möchte auch zu mehr Bewegung und sozialem Miteinander in und mit der Natur beitragen. Darüber hinaus wurde offensichtlich, dass zwischen dem UN-Dekade „Kompetenzteam Gesundheit und biologische Vielfalt“ und der Bundesplattform „Wald - Sport, Erholung, Gesundheit", die vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) organisiert wird, vielfältige inhaltliche und personelle Verbindungen bestehen.

Das Kompetenzteam wird in engem Zusammenhang mit dem aktuellen Schwerpunktthema der UN-Dekade Biologische Vielfalt durchgeführt. Unter dem Motto „Gesund – mit der Vielfalt der Natur“ werden im Rahmen des UN-Dekade-Wettbewerbs in den Jahren 2017 und 2018 verstärkt auch Projekte ausgezeichnet, die das Thema Gesundheit mit dem Thema biologische Vielfalt in beispielhafter Weise verbinden, neben den anderen regulären Projekten.

Am 15. März 2018 kamen die Teilnehmer/innen des UN-Dekade-Kompetenzteams Gesundheit zu ihrem zweiten Treffen im Bundesamt für Naturschutz zusammen. Foto: UN-Dekade-Geschäftsstelle

Am 15. März 2018 kamen die Teilnehmer/innen des UN-Dekade-Kompetenzteams "Gesundheit und biologische Vielfalt" zu ihrem zweiten Treffen im Bundesamt für Naturschutz zusammen. Foto: UN-Dekade-Geschäftsstelle

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld