UN-Dekade Biologische Vielfalt zeichnet Schutzgemeinschaft Deutscher Wald aus

Waldfuchs-Projekt sensibilisiert Kinder für die Naturvielfalt

Wernigerode, 21. März 2019 – Das Naturbildungsprojekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in Sachsen-Anhalt „Waldfuchs der SDW“ erhält die Auszeichnung der UN-Dekade Biologische Vielfalt. Die Verleihung der Trophäe „Vielfalt-Baum“ findet am heutigen Tag des Waldes statt. Veranstaltungsort ist die Jagdhütte am Försterplatz in Wernigerode. Die Verleihung führen Sachsen-Anhalts Minister für Landesentwicklung und Verkehr Thomas Webel und Gabriele Brakebusch, Präsidentin des Landtages von Sachsen-Anhalt, durch.

„Waldfuchs der SDW“ richtet sich an Kindertagesstätten und Förderschulen. Die teilnehmenden Einrichtungen erhalten einen Exkursionsrucksack, der u.a. mit Becherlupen und Bestimmungsbüchern ausgestattet ist. Außerdem besteht die Möglichkeit, aus 23 Naturthemen zu wählen. Bei Ausflügen in den Wald vermitteln die Erzieher/innen den Kindern positive Naturerfahrungen und interessantes Wissen. Hat ein Kind an mindestens acht Projekttagen teilgenommen, wird es zum „Waldfuchs der SDW“ ernannt und bekommt einen „Waldfuchspass“. Die Kindertagesstätte erhält zudem eine Urkunde. Das Projekt trägt in vorbildlicher Weise dazu bei, Kinder mit waldpädagogischen Methoden für die biologische Vielfalt und deren Erhalt zu sensibilisieren. Aus diesem Grund hat sich die UN-Dekade-Fachjury dazu entschlossen, das Waldfuchs-Programm der SDW als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt auszuwählen.

Weitere Informationen

zur Projektbeschreibung

Projektträger

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.
Maxim-Gorki-Straße 13
39108 Magdeburg

Ansprechpartner

Robert Klose
Tel.: 0391 6628372
waldfuchs(at)sdw-sa.de

www.sdw-sa.de/projekte/waldfuchs

Beim Projekt „Waldfuchs der SDW“ erkunden Kinder Tiere und Pflanzen im Wald und lernen so die Natur auf spielerische Weise kennen. | Foto: Projektträger

Beim Projekt „Waldfuchs der SDW“ erkunden Kinder Tiere und Pflanzen im Wald und lernen so die Natur auf spielerische Weise kennen. | Foto: Projektträger

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld