UN-Dekade Biologische Vielfalt zeichnet NRW-Umweltbus LUMBRICUS aus

Der Umweltbus ist ein kostenloses Bildungsangebot der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA). Zwei mit moderner Mess- und Analysetechnik ausgestattete LKW mit je 28 Plätzen stehen Schulen, Bildungseinrichtungen und Naturschutzgruppen in Nordrhein-Westfalen als rollendes Klassenzimmer und mobile Forschungsstation zur Verfügung.

Duisburg, 29. September 2019 – Im Rahmen des Tages der offenen Tür im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW (LANUV) wird heute der Umweltbus LUMBRICUS als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Das kostenlose Angebot des Landes NRW leistet nach Auffassung der Jury vorbildliche Bildungsarbeit und einen herausragenden Beitrag zum Verständnis und zur Wertschätzung der biologischen Vielfalt. Die Auszeichnung übergibt Dr. Josef Tumbrinck, Unterabteilungsleiter im Bundesumweltministerium, im Beisein der nordrhein-westfälischen Umweltministerin Ursula Heinen-Esser.

 

Der Umweltbus LUMBIRCUS ist von Mitte März bis Mitte November im Einsatz und kann von Bildungseinrichtungen in NRW kostenlos angefordert werden. Die beiden zu mobilen Forschungsstationen umgebauten LKW sind mit hochwertigen Mess-und Analysegeräten, Vergrößerungstechnik und einem großen Demonstrationsbildschirm ausgestattet. Sie verfügen über je 28 Plätze. Zu den typischen Aktivitäten im Bus gehören Bestimmungsübungen, Verhaltensbeobachtungen und die Bestimmung der Gewässergüte. Der methodisch-didaktische Ansatz von LUMBRICUS basiert auf der Erfahrung, dass selbst aktiv erarbeitete Inhalte in der Regel nachhaltiger im Gedächtnis bleiben als vermitteltes Wissen. Die meist vierstündigen Projekteinsätze umfassen daher stets handlungs- und einsichtsorientierte Phasen. Durch das eigene Forschen und Dokumentieren entwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein grundlegendes Verständnis für die Bedeutung biologischer Vielfalt, naturnaher Lebensräume und von Maßnahmen zu ihrer Wiederherstellung.

Weitere Informationen

zur Projektbeschreibung

Projektträger

Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA)
Siemensstr. 5
45659 Recklinghausen

Ansprechpartner

Ottmar Hartwig
nua-lumbricus(at)nua.nrw.de
Tel.: 02361 305 3445

 

Schülerinnen bei der Projektarbeit im NRW-Umweltbus. Die beiden zu mobilen Foschungsstationen umgebauten LKW sind gut ausgestattet und verfügen über je 28 Plätze. | © Projektträger

Schülerinnen bei der Projektarbeit im NRW-Umweltbus. Die beiden zu mobilen Foschungsstationen umgebauten LKW sind gut ausgestattet und verfügen über je 28 Plätze. | © Projektträger

V.l.n.r.: Dr. Thomas Delschen (Präsident LANUV NRW), Stefanie Horn (Team Lumbricus, NUA NRW), Norbert Blumenroth (Leiter NUA NRW), Ottmar Hartwig (Team Lumbricus, NUA NRW), Dietmar Schruck (Team Lumbricus, NUA NRW), Regina von Oldenburg (Team Lumbricus, NUA NRW), Dr. Josef Tumbrinck (BMU), Ursula Heinen-Esser (Umweltministerin des Landes NRW) | © Ann-Katrin Pobloth, LANUV NRW

V.l.n.r.: Dr. Thomas Delschen (Präsident LANUV NRW), Stefanie Horn (Team Lumbricus, NUA NRW), Norbert Blumenroth (Leiter NUA NRW), Ottmar Hartwig (Team Lumbricus, NUA NRW), Dietmar Schruck (Team Lumbricus, NUA NRW), Regina von Oldenburg (Team Lumbricus, NUA NRW), Dr. Josef Tumbrinck (BMU), Ursula Heinen-Esser (Umweltministerin des Landes NRW) | © Ann-Katrin Pobloth, LANUV NRW

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld