UN-Dekade Biologische Vielfalt zeichnet Natur-Erlebnis-Anlage der Novartis Pharma GmbH aus

BMU-Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter würdigt das Projekt

Wehr, 26. März 2019 – Auf dem Gelände der Novartis Pharma GmbH in Wehr/Baden ist eine Natur-Erlebnis-Anlage entstanden, die naturnahe Lebensräume für heimische Tier- und Pflanzenarten schafft. Gleichzeitig dient das öffentlich zugängliche Gelände Anwohnern und Mitarbeiter/innen als Erholungsort in der Natur. Die Fachjury der UN-Dekade Biologische Vielfalt hat sich für eine Auszeichnung zum UN-Dekade-Projekt entschieden, da es in vorbildlicher Weise dazu beiträgt, das Bewusstsein für den Erhalt der heimischen Biodiversität bei den Mitarbeitern eines großen Unternehmens zu steigern. Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, zeichnet das Projekt auf dem Novartis-Firmengelände aus, in Anwesenheit von Michael Thater, Bürgermeister der Stadt Wehr.

Die Novartis Pharma GmbH hat das Projekt 2016 ins Leben gerufen. Nach Straßenbaumaßnahmen ist auf dem Wehrer Firmengelände eine ungenutzte Fläche entstanden. Diese hat der Projektträger zusammen mit engagierten Mittarbeiter/innen in eine vielfältige und strukturreiche Naturlandschaft verwandelt, die für jeden zugänglich ist. Wildblumenwiesen, Naturtrockensteinmauern, Wildblumensäume, Hecken- und Totholzstrukturen, Insektenhotels sowie Streuobstwiesen mit alten Sorten bieten neue Lebensräume für viele heimische Arten. Die Pflege der Anlage übernehmen Novartis-Mitarbeiter/innen ehrenamtlich. Dabei werden sie von Mitgliedern des Schwarzwaldvereins unterstützt.

Weitere Informationen

zur Projektbeschreibung

Projektträger

Novartis Pharma GmbH
Öfflinger Straße 44
79644 Wehr

Ansprechpartner

Uta Seewaldt
Tel.: 07762 822919
uta.seewaldt@novartis.com

Natur-Erlebnis-Anlage des Novartis-Firmengeländes in Wehr. | Foto: Bildnachweis

Natur-Erlebnis-Anlage des Novartis-Firmengeländes in Wehr. | Foto: Bildnachweis

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld