UN-Dekade-Auszeichnung für Zoo Landau

Der stellvertretende Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing, würdigt das Projekt „Zoo Landau für Alle“, mit dem der Zoo für Menschen mit Handicap leichter erlebbar wird.

Landau, 10. August 2020 – Unter dem Motto „Zoo Landau für Alle“ schafft der Zoo verbesserte Angebote für Menschen mit Handicap. Neue Programme und bauliche Maßnahmen tragen dazu bei, dass Menschen mit körperlichen oder kognitiven Einschränkungen die Freizeit- und Erlebnisangebote unkompliziert wahrnehmen können. Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz übergibt dem Direktor des Zoos Landau, Dr. Jens-Ove Heckel, heute den Vielfaltsbaum der UN-Dekade Biologische Vielfalt für dieses Projekt.

 

Um das Gelände für Rollstuhlfahrer/innen zugänglicher zu machen, passte der zoologische Garten Wege und deren Steigungen an. Damit für Rolli-Fahrer auf Sichthöhe gute Einblicke in die Tiergehege möglich sind, wurden Gitter an den Gehegen durch Glasscheiben ersetzt. Behindertengerechte Parkplätze und Toiletten sind im Zoo Landau eine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus sind für gehörlöse Menschen Führungen in Gebärdensprache im Angebot und Zooführer in leichter Sprache sind verfügbar. Von den Maßnahmen profitieren nicht nur die eigentliche Zielgruppen, sondern auch Senior/innen, Eltern mit Kleinkindern und ausländische Besucher/innen mit begrenzten Sprachkenntnissen.

 

Das Projekt ist im Rahmen des Konzepts „Ausbau des Landauer Zoos zu einem inklusiveren Zoo“ vorgeschlagen und mit Beteiligung des Behindertenbeauftragten der Stadt Landau umgesetzt worden.

Weitere Informationen

Zur Projektbeschreibung

 

Projektträger

Zoo Landau in der Pfalz
Hindenburgstr. 12
76829 Landau in der Pfalz

Ansprechpartnerin

Herr Dr Jens-Ove Heckel
Tel.: 06341-137010
jens-ove.heckel(at)landau.de

Verschiedene Programme und Baumaßnahmen machen den Zoobesuch auch für beeinträchtigte Personen möglich. | © Projektträger

Verschiedene Programme und Baumaßnahmen machen den Zoobesuch auch für beeinträchtigte Personen möglich. | © Projektträger

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld