Stadtwerke Nürtingen und Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit Ökostromprojekt ausgezeichnet

UN-Dekade Biologische Vielfalt würdigt „Bienenstrom“ auf dem Zukunftsforum Ländliche Entwicklung

Berlin, 23. Januar 2019 – Ländliche Agrarlandschaften sind auf Insekten angewiesen und benötigen mehr Blühflächen und Lebensräume. Im Rahmen einer Kooperation der Stadtwerke Nürtingen und des Biosphärengebiets Schwäbische Alb wird das Ökostromprodukt „Bienenstrom“ angeboten, durch dessen Verkauf neue Blühflächen geschaffen werden. Pro verkaufte Kilowattstunde fließt ein Cent in den Anbau von Wildpflanzenmischungen zur Biogasgewinnung, die intensive Monokulturen wie Mais ersetzen sollen. Bislang beteiligen sich 10 Landwirte daran und rund 14 Hektar Blühfläche wurden geschaffen. Die Zusammensetzung des Saatguts ist vorgegeben und enthält mehr als 20 heimische, bienenfreundliche Pflanzenarten wie Malve oder Rainfarn. Da sich mit den Blühpflanzen weniger Biogas erzeugen lässt, erhalten die beteiligten Landwirte einen finanziellen Ausgleich pro Hektar Anbaufläche, der durch den bundesweiten Verkauf des „Bienenstroms“ finanziert wird.

Die Verleihung der Auszeichnung erfolgt im Rahmen des Fachforums „Bauern brauchen Insekten – Insekten brauchen Bauern“, das Teil des 12. Zukunftsforums Ländliche Entwicklung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ist. Veranstalter sind Deutsche Stiftung Kulturlandschaft, Bundesamt für Naturschutz, Deutscher Bauernverband, Deutsche Bundesstiftung Umwelt und Umweltstiftung Michael Otto. Die Geschäftsstelle der UN-Dekade Biologische Vielfalt ist an Konzeption und Durchführung der Veranstaltung beteiligt. Die Auszeichnung des Projektes „Bienenstrom“ erfolgt durch UN-Dekade-Jurymitglied und Geschäftsführer der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft Thomas Muchow.

Weitere Informationen

zur Projektbeschreibung

Weitere Informationen zum Fachforum „Bauern brauchen Insekten – Insekten brauchen Bauern?!“

Projektträger

Stadtwerke Nürtingen GmbH
Porschestraße 5–9
72622 Nürtingen

Biosphärengebiet Schwäbische Alb
Biosphärenallee 2–4
72525 Münsingen-Auingen

www.bienenstrom.de

Blühpate Herr Hiller in seinem Bienenstrom-Insektenparadies. | Foto: Projektträger

Blühpate Herr Hiller in seinem Bienenstrom-Insektenparadies. | Foto: Projektträger

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld