#beebetter-Kampagne von BurdaHome wird UN-Dekade-Projekt

Die Mediengruppe BurdaHome macht sich für den Erhalt der Wildbienen stark. In einer breit angelegten Kampagne werden Informationen vermittelt und Projekte gefördert.

Offenburg, 19. Februar 2020 – Die #beebetter Kampagne der Verlagsgruppe BurdaHome wird heute in Offenburg als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Jury der UN-Dekade in Deutschland vergibt den Titel an Projekte, die sich in besonderer Weise für die biologische Vielfalt einsetzen. Johannes Vetter, Speerwurf-Weltmeister von 2017, übergibt die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde an Marie-Luise Schebesta, Chefredakteurin von ‚Mein schöner Land’, und Projektleiterin Nina Winter.

 

Einen Bericht von der Auszeichnung finden Sie hier: www.burda.com/de/news/beebetter-un-dekade-biologische-vielfalt/


#beebetter wurde Anfang 2019 von BurdaHome und dem Magazin ‚Mein schöner Land’ ins Leben gerufen. Das Projekt wird von zahlreichen weiteren Medien-Titeln des Verlags unterstützt und von Firmen und Organisationen wie Neudorff, Lidl und WWF Deutschland mitgetragen. Prominente wie die Schauspieler Uschi Glas, Stephanie Stumph und Hans Sigl, das Model Eva Padberg sowie Sängerin Cassandra Steen und TV-Moderatorin Nina Ruge, beide Botschafterinnen der UN-Dekade biologische Vielfalt, setzen sich für die Kampagne ein.

Kern des Projekts ist eine breit angelegte Kommunikationskampagne, die über zahlreiche Medien des Verlags – Magazine, Webseiten und Soziale Medien – verbreitet und mit Kooperationspartnern umgesetzt wird. Burda selbst übernimmt die Rolle eines zentralen Kommunikators. Die interaktive Webseite www.beebetter.de informiert über die Bedeutung von Bienen in der Natur und gibt Anregungen, wie man die Lebensbedingungen von Wildbienen fördern kann.

Nachahmenswerte Bienenschutz-Projekte können sich um den #beebetter-Award bewerben. Der Award wird 2020 in vier Kategorien vergeben: Institutionen, Landwirtschaft, Jugend und Bildung sowie Private Initiativen. Zusätzlich wird ein Sonderpreis für Engagement auf kleinstem Raum ausgelobt. Die Auszeichnung ist mit Preisgeldern von insgesamt 31.000 Euro versehen. #beebetter setzt auch eigene Projekte um. So wurde am Burda-Standort Offenburg ein Bienen-Erlebnisgarten eingerichtet, in dem kostenlose Führungen für Kindergarten- und Grundschulgruppen angeboten werden. Die Initiative war 2019 auf der Biotopia München und auf der Bundesgartenschau in Heilbronn zu Gast. Mit Partnern wie dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, den Radiosendern RPR1, Schwarzwaldradio und Hitradio Ohr sowie dem Karrierenetzwerk XING wurden gemeinsame Projekte und Aktionen umgesetzt.

Das verlagsübergreifende Engagement von Burda für die (Wild-)Bienen ist nach Überzeugung der UN-Dekade Jury besonders vorbildlich. Die Initiative demonstriert, wie Medienunternehmen ihre Kommunikationskanäle nutzen können, um Menschen für wichtige aktuelle Themen, wie die Erhaltung der Biodiversität, zu sensibilisieren und zu mobilisieren.

Über die UN-Dekade Biologische Vielfalt

Mit der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011–2020 ruft die Staatengemeinschaft die Weltöffentlichkeit auf, sich stärker für die biologische Vielfalt einzusetzen. Sie will die Bedeutung der Biodiversität für unser Leben und Wirtschaften bewusster machen und persönliches Handeln zum Schutz und Erhalt der Vielfalt der Arten, Lebensräume und Gene anstoßen. Hintergrund ist ein kontinuierlicher Rückgang an Biodiversität in fast allen Ländern der Erde.

In Deutschland werden im Rahmen der UN-Dekade Projekte und Beiträge ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Erhaltung, nachhaltige Nutzung und Vermittlung der biologischen Vielfalt einsetzen. Zusätzlich zum regulären Wettbewerb zeichnet die UN-Dekade seit 2017 im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ auch vorbildliche Projekte aus, die das soziale Miteinander fördern und gleichzeitig einen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt leisten.

Bewerben können sich bis 17. April 2020 Einzelpersonen oder -initiativen, institutionelle Projektträger wie Verbände, Stiftungen und Unternehmen sowie staatliche und nicht-staatliche Organisationen. Die Bewerbung erfolgt über die Webseite der UN-Dekade. Über die Auszeichnung entscheidet eine Fachjury.

Weitere Informationen

Projektvorstellung auf der UN-Dekade-Webseite

Projektträger

BurdaHome #beebetter
Hubert-Burda-Platz 1
77652 Offenburg
 

Ansprechpartner

Nadine Raverdy
Tel.: 0781 843246
nadine.raverdy(at)burda.com
http://www.beebetter.de/

Die #beebetter-Kampagne der Verlagsgruppe Burda macht gemeinsam mit starken Partnern beispielhafte Öffentlichkeitsarbeit für die (Wild-)Bienen. Das Foto zeigt Projektbeteiligte und Partner. V.l.n.r: Sabine Klingelhöfer (Neudorff), Anita Wälz (Lidl Deutschland), Marie-Luise Schebesta (Chefredakteurin Mein schönes Land), Dr. Nikolas Stoermer (1. Landesbeamter Ortenaukreis), Nina Winter (Managing Director BurdaHome, Projektverantwortliche), Johannes Vetter (Speerwurf-Weltmeister), Wiebke Elbe (WWF Deutschland). Foto: Iris Rothe für Hubert Burda Media

Die #beebetter-Kampagne der Verlagsgruppe Burda macht gemeinsam mit starken Partnern beispielhafte Öffentlichkeitsarbeit für die (Wild-)Bienen. Das Foto zeigt Projektbeteiligte und Partner. V.l.n.r: Sabine Klingelhöfer (Neudorff), Anita Wälz (Lidl Deutschland), Marie-Luise Schebesta (Chefredakteurin Mein schönes Land), Dr. Nikolas Stoermer (1. Landesbeamter Ortenaukreis), Nina Winter (Managing Director BurdaHome, Projektverantwortliche), Johannes Vetter (Speerwurf-Weltmeister), Wiebke Elbe (WWF Deutschland). Foto: Iris Rothe für Hubert Burda Media

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld