„Aktive Vielfalt für alle“ wird Projekt der UN-Dekade – Neue Naturerlebnis-Angebote für Menschen mit Behinderung im thüringischen Hainich ausgezeichnet

Olaf Möller, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, überreicht die Urkunde im Nationalpark Hainich anlässlich des Nationalparkfests. Auch Manfred Großmann, Leiter des Nationalparks, Johannes Hager, Leiter des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal, und Karsten Dufft, Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes und der UN-Dekade Fachjury, werden zugegen sein.

Harsberg, 17. Juni 2018 – Unabhängigkeit und Selbstbestimmung sind entscheidend, damit Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können – auch in der Freizeit. Genau dafür setzt sich die seit 2012 aktive Initiative „Ich lebe ohne Hindernisse“ (ILOH) ein. In der Region rund um den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal organisiert die Gruppe zusammen mit regionalen Partnern Freizeitaktivitäten wie Fahrradtouren, Wanderungen oder Schlauchbootfahrten, die Menschen mit und ohne Behinderungen in der Natur zusammenbringen.

 

Bei den Touren kommen neuartige Wanderrollstühle zum Einsatz, mit denen sich auch Wege erkunden lassen, die ein gewöhnlicher Rollstuhl nicht befahren kann. Auf Radtouren ermöglichen Handbikes mit Elektroantrieb Rollstuhlfahrern und -fahrerinnen ein ganz neues Naturerlebnis.

 

Die Initiative arbeitet eng mit Gemeinden, Schulen und anderen Akteuren vor Ort zusammen, um die Angebote zu verbessern und Hürden abzubauen. In Kooperation mit der TU Dresden wurde beispielsweise eine App entwickelt, die Handbiker zur Routenplanung nutzen können. Mit Fördergeldern des Landkreises Unstrut-Hainich konnte das erste rollstuhlgerechte mobile WC an einem Radwanderweg errichtet werden. Langfristig soll ein Netzwerk für barrierefreie Freizeitaktivitäten entstehen, das die bestehenden Angebote erweitert und verbessert.

 

Aus Sicht der UN-Dekade Jury demonstriert das Projekt in beispielhafter Weise, wie der Zugang zur Natur, das gemeinsame Naturerlebnis und soziale Teilhabe für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen durch Engagement, Kooperation und den Einsatz moderner Hilfsmittel verbessert werden können. 

 

Weitere Informationen

Projektvorstellung auf der UN-Dekade-Webseite

 

Projektträger

ILOH „Ich lebe ohne Hindernisse“
Tonbergstraße 51
99974 Mühlhausen

http://www.rehasportverein-mhl.de

 

 

Radtour für Menschen mit und ohne körperliche Behinderung im Mai 2015, Heyerode (Welterbe-Region Wartburg-Hainich) | Foto: K. Rompe / Projektträger

Radtour für Menschen mit und ohne körperliche Behinderung im Mai 2015, Heyerode (Welterbe-Region Wartburg-Hainich) | Foto: K. Rompe / Projektträger

Bei der Auszeichnung freuten sich (v.l.n.r.) Johannes Hager (Leiter des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal), Manfred Großmann (Leiter des Nationalparks Hainich),  die drei Projektträger Marco und Sven Pompe sowie Guido Kunze der Initiative „Ich lebe ohne Hindernisse“ (ILOH), Olaf Möller (Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz) und Karsten Dufft (Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes und der UN-Dekade Fachjury). | Foto: Projektträger

Bei der Auszeichnung freuten sich (v.l.n.r.) Johannes Hager (Leiter des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal), Manfred Großmann (Leiter des Nationalparks Hainich), die drei Projektträger Marco und Sven Pompe sowie Guido Kunze der Initiative „Ich lebe ohne Hindernisse“ (ILOH), Olaf Möller (Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz) und Karsten Dufft (Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes und der UN-Dekade Fachjury). | Foto: Projektträger

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld