Achillea – Freiburger Heilpflanzengarten ist offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

In ehrenamtlicher, gemeinschaftlicher Arbeit haben die aktiven Mitglieder des Achillea e.V. mit minimalem Budget aus einem verwilderten, artenarmen Gelände einen Natur- und Heilgarten geschaffen, der sowohl viele Wild- und Heilpflanzen als auch verschiedene, teilweise geschützte Tierarten beheimat.

Der Heilpflanzengarten des Achillea e. V. liegt am Stadtrand von Freiburg - St. Georgen am Fuße des Schönbergs. Auf einer Fläche von ca. 3.000 qm bietet der Garten Interessierten die Möglichkeit, knapp 300 verschiedene Heilpflanzenarten in unterschiedlichen Lebensbereichen kennen zu lernen. In der vielseitigen Landschaft mit Waldbereichen, sonnigen Flächen, Wasserläufen und einem Teich darf Totholz natürlich zerfallen, dürfen Wildbereiche neben kultivierten Bereichen bestehen bleiben, bieten Steinhaufen, Insektennisthilfen und Mauern Unterschlupf und Nistmöglichkeiten. Das harmonische Miteinander von Heil- und Wildpflanzen, gezielt ergänzt durch Futterpflanzen für Insekten bietet vielen Schmetterlingen, Wildbienen, Wassertieren, Vögeln, Kriechtieren und Käfern einen willkommenen Lebensraum.

 

zur Projektbeschreibung

zur Webseite des Heilpflanzengartens

 

 

 

Bürgermeisterin Gerda Stuchlik gratuliert den Vorständen des Vereins. Foto: Achillea-Freiburger Heilpflanzengarten e.V.

Bürgermeisterin Gerda Stuchlik gratuliert den Vorständen des Vereins. Foto: Achillea-Freiburger Heilpflanzengarten e.V.

Das Team des Vereins mit Bürgermeisterin Gerda Stuchlik (2. v. re.) sowie dem Vorstand des Bürgervereins. Foto: Achillea-Freiburger Heilpflanzengarten e.V.

Das Team des Vereins mit Bürgermeisterin Gerda Stuchlik (2. v. re.) sowie dem Vorstand des Bürgervereins. Foto: Achillea-Freiburger Heilpflanzengarten e.V.

Aktuelles, Projekte und Termine in unserem Newsletter
*Pflichtfeld