Christian Schwarzer | Student, Jungdelegierter und Sprecher der Follow up-Gruppe des Jugendkongresses 2011

"Trotz der enormen Geschwindigkeit, mit der der Verlust an biologischer Vielfalt voranschreitet, spielt das Thema in der Öffentlichkeit nur eine untergeordnete Rolle. Das muss sich ändern!

Hierfür möchte ich als Jugendbotschafter einen Beitrag leisten und mich dafür einsetzen, dass vor allem mehr junge Menschen ein stärkeres Bewusstsein für den Wert der biologischen Vielfalt entwickeln. Doch damit der anthropogen bedingte Verlust an Biodiversität bis zum Jahr 2020 gestoppt werden kann, müssen unsere Politiker jetzt die richtigen Entscheidungen treffen!
Deshalb ist es mir wichtig, dass Jugendliche bei politischen Entscheidungsfindungsprozessen auf der nationalen als auch auf der internationalen Ebene umfassend beteiligt werden und ein Mitspracherecht erhalten. Denn der Schutz der Biodiversität ist eine Generationen und Grenzen übergreifende Herausforderung die uns alle angeht! Packen wir’s an!"

 

Kurzbiographie Christian Schwarzer

Christian Schwarzer, geboren 1986 in Leverkusen, studiert Geschichte und Politikwissenschaft in Marburg. Er interessiert sich vor allem für internationale Umweltpolitik und hat seit 2006 an 17 UN-Verhandlungsrunden teilgenommen. Er ist bei der NAJU, dem Jugendbündnis Zukunftsenergie, und Germanwatch aktiv und stellvertretender Vorsitzender der AG Biodiv im Forum Umwelt und Entwicklung. 2011 war er Jugendvertreter in der Ethikkommission zum Atomausstieg der Bundesregierung. Zwischen 2007 und 2012 hat er sieben Jugenddelegationen zu UN-Konferenzen geleitet und sechs große Jugendkonferenzen organisiert. Er ist Mitbegründer des Global Youth Biodiversity Network, welches weltweit junge Biodiv-Aktive miteinander vernetzt und ihre Interessen in der CBD vertritt. Seit 2011 ist er Jugendbotschafter für die UN Dekade für biologische Vielfalt.

Christian Schwarzer